Das Spexarder Bauernhaus
Aktuelles auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche


Bunter Heimatabend im Bauernhaus

Bild: msc  
Brachten im vergangenen Jahr das Publikum zum Lachen (von links): Helga Stöhr, Simone Stüker, Petra Stelter und Alexander Nolting vom Theaterkreis des Heimatvereins.

Der Spexarder Heimatverein lädt am 14., 16. und 17. November 2019 zu seinem 29. Bunten Heimatabend ein. Die traditionelle Veranstaltung findet wieder auf der Deele des Spexarder Bauernhauses statt. Eine abwechslungsreiche Mischung aus Musik und Theater erfreut sicherlich wieder das Publikum. Diesmal dabei sind die Messdiener von der Bruder-Konrad-Kirche, der Schützenthron 2018/2019 mit dem Königspaar Anja und Markus Toppmöller und der Theaterkreis des Heimatvereins, der schon für das Lustspiel „Hochzeitstag mit Hindernissen“ von Werner Lachmann probt. Die Veranstaltungen am Donnerstag (14.11.) und am Samstag (16.11.) beginnen um 19 Uhr. Am Sonntag (17.11.) öffnet sich der Vorhang bereits um 18 Uhr. Einlass in das Spexarder Bauernhaus ist jeweils eine Stunde früher. Der Saal ist mit Reihenbestuhlung ausgestattet.
Eintrittskarten für den Heimatabend gibt es zum Preis von 8,- Euro hier:

Samstag, 19.10., 8 - 12 Uhr: Bäckerei Thiesbrummel an der Verler Straße
Mittwoch, 23.10., 12 - 14 Uhr: Spexarder Bauernhaus, Lukasstraße
Samstag, 26.10., 8 - 12 Uhr: Bäckerei Thiesbrummel an der Verler Straße
Mittwoch, 30.10., 18 - 20 Uhr: Spexarder Bauernhaus, Lukasstraße

Kinder bis einschließlich 12 Jahren haben freien Eintritt, benötigen aber eine Eintrittskarte!


Krönig‘sche Apotheke stiftet Weihnachtsmarkt-Hütte

Bild: chj  
Apotheker Matthias Irrgang und Sandra Lübke-Simon von der Krönig‘schen Apotheke überreichen den Spendenscheck an Klaus Meiertoberens (links) vom Jugendförderverein Spexard.

Die Krönig‘sche Apotheke in Gütersloh verzichtet in diesem Jahr auf die Ausgabe von Weihnachtspräsenten und Kalendern an ihre Kunden und spendet stattdessen 1.600 Euro an den Jugendförderverein Spexard e.V., der alljährlich den Spexarder Weihnachtsmarkt zugunsten der Kinder und Jugendlichen im Ort veranstaltet. So konnten seit 2001 rund 70.000,- Euro an Kindertagesstätten, Schulen und Vereine vergeben werden. In den vergangenen Jahren mussten die Hütten für den Weihnachtsmarkt für viel Geld angemietet und mit großem Aufwand transportiert werden. Dies soll sich nun ändern! Mit Hilfe von Sponsoren für eigene Weihnachtsmarkthütten werden jährlich Kosten gespart und es steht somit mehr Geld für den guten Zweck zur Verfügung. Apotheker Matthias Irrgang – selbst gebürtiger Spexarder – ist es ein großes Anliegen, die Jugendarbeit vor Ort zu unterstützen und so auch präventiv tätig zu sein. „Mir ist es besonders wichtig, dass das Geld bei hier in Gütersloh bleibt und meine Kunden auch sehen, was damit gemacht wird“. Am 2. Adventswochenende (6.-8. Dezember) wird die neue Hütte dann erstmals vor dem Spexarder Bauernhaus zum Einsatz kommen.


Altes Gemäuer mit moderner Technik

Bild: R. Bojak  
Freuen sich über die zügig voranschreitenden Arbeiten: Werner Stüker (links, Vorsitzender des Heimatvereins Spexard) und Christian Janzen (Schriftführer) vor dem Spexarder Bauernhaus.

Knapp 500 Jahre zählen die ältesten Teile des Spexarder Bauernhauses. Es steht unter Denkmalschutz und gilt als eines der letzten Zeugnisse der bäuerlichen Vergangenheit im Raum Gütersloh. Die neue Technik im alten Gemäuer entspricht dagegen künftig modernsten Ansprüchen. Nach fast 25 Jahren – 1995 war das Bauernhaus als Dorfgemeinschaftshaus in Betrieb genommen worden – sei eine umfassende Sanierung notwendig gewesen, erklärt Christian Janzen, Schriftführer des Heimatvereins. Der Heimatverein ist Träger des Bauernhauses, die Stadt Gütersloh Besitzer der Immobilie. Die Sanierungsarbeiten laufen Hand in Hand. „Wir haben in den Sommerferien die neue Küche eingebaut“, erklärt Werner Stüker, Vorsitzender des Heimatvereins. Schränke und Geräte seien von Nobilia gestiftet worden. Ein Beleuchtungskonzept wurde mit dem Fachbereich Hochbau und der Ahlener Firma Scharkon Lichtkonzepte erarbeitet. „Die ringförmigen Leuchten werden sowohl nach oben als auch nach unten strahlen“, beschreibt Janzen. Die Beleuchtung in Fleet, Deele, Upkammer und den Versorgungsräumen wird auf LED-Technik umgestellt. „Die Mitarbeiter der Firma Schröder verlegen alle Leitungen so, dass möglichst wenig davon zu sehen ist“, so Janzen. Weil das Bauernhaus unter Denkmalschutz steht, gelten auch für die Modernisierungsmaßnahmen im Inneren besondere Vorgaben. Die gesamte Maßnahme werde von Denkmalpfleger Ulrich Paschke vom Fachbereich Bauordnung und Vermessung betreut, erklärt Janzen.

Auch der Außenbereich wird mit einer neuen Beleuchtung ausgestattet. „Das Gebäude wird von Strahlern erleuchtet, die unter dem Vordach angebracht werden“, erläutert Janzen. Auf dem Platz werden Laternen installiert, die das Areal besser ausleuchten. Die Heizung im Bauernhaus wird auf Fernwärme umgestellt. „Wir werden an die Pelletheizung der Josefschule angeschlossen“, sagt Stüker. Die Leitung unter der Straße hindurch sei schon verlegt. Nach dem Abschluss der Elektroarbeiten kommen die Maler ins Haus. Bis Mitte November müssen die Nutzer des Dorfgemeinschaftshauses noch hinnehmen, dass es hie und da eine kleine Einschränkung geben kann. „Wir wollten die Sanierung komplett in den Sommerferien über die Bühne bringen“, erklärt Janzen. Aber einige Aufträge hätten nicht wie geplant vergeben werden können. Bis zum Heimatabend Mitte November – ein Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm – dürfte sich das Spexarder Bauernhaus aber nach der Sanierung noch attraktiver präsentieren als bisher.
(Die Glocke vom 16.10.2019)


Flohmarkt in Bruder-Konrad

 

Im katholischen Pfarrheim an der Bonifatiusstraße 6 in Spexard darf am Sonntag, 27. Oktober, wieder gestöbert werden: Von 14 bis 16 Uhr gibt es an knapp 40 Ständen drinnen und bei gutem Wetter auch draußen gebrauchte, aber gut erhaltene Kinderkleidung, Spielzeug und Accessoires zu Schnäppchenpreisen. Der Förderverein der Kindertagesstätte Bruder-Konrad als Veranstalter bietet in der Cafeteria Kaffee, Getränke, Waffeln und selbstgebackenen Kuchen an. Bei trockenem Wetter wird draußen eine Hüpfburg aufgebaut.

Drinnen sind schon alle Tische vergeben. Draußen können bei gutem Wetter spontan Stände aufgebaut werden. Pro Meter Tapeziertisch (bitte selbst mitbringen!) werden 4 Euro fällig. Der Erlös aus Standgebühren und Cafeteria kommt der Einrichtung zugute.


Familienzentrum Bruder Konrad: Mit Medien leben lernen

 

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung Bielefeld veranstaltet das Familienzentrum Bruder Konrad (Don-Bosco-Straße 6)am Dienstag, 5.11.2019, von 19:30 Uhr – 21:45 Uhr einen Elternabend zum Thema „Mit Medien leben lernen-respektvoller Umgang mit digitalen Medien in der Familie“. Es werden Tipps und Anregungen gegeben, wie Eltern ihre Kinder im Um-gang mit digitalen Medien begleiten und fördern können. Zudem können Sie als Eltern erfahren, wie Sie die Chancen und Gefahren digitaler Medien erkennen. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer kostenlos.

Eine Anmeldung unter Telefon 05241/40748, per E-Mail an BruderKonradSpexard@kath-kitas-mirali.de oder persönlich im Familienzentrum ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Anmeldeschluss ist der 25. April 2019.


Ferienlager 2020 von Messdienern und Jungschützen

Bild: www.zum-kukuk.m-vp.de  
Das Ferienhaus „Zum Kukuk“ liegt in Hohen Pritz inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte.

Auch im kommenden Jahr fahren die Messdiener aus Bruder Konrad und die Spexarder Jungschützen wieder gemeinsam ins Ferienlager. Ziel wird dann Hohen Pritz sein, was direkt am Kleinpritzer See in Mecklenburg-Vorpommern liegt. Start ist am 11. Juli 2020 und die Rückfahrt ist für den 22. Juli terminiert. Das Ferienlager ist für Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 15 Jahren geeignet. Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern im Ferienhaus zum Kukuk. Auch Nicht-Mitglieder der Messdiener oder Jungschützen können gerne mitfahren!

Neben einem abwechslungsreichen Programm am Haus, das stets unter einem Motto steht, werden auch Ausflüge zum See, eine Kanutour sowie aufregende Wanderungen durch die Wälder der Umgebung unternommen. Die Kosten für das Ferienlager belaufen sich auf 300,- Euro pro Kind, bzw. 270,- Euro für jedes weitere Geschwisterkind. Es besteht die Möglichkeit, bei der Stadt Gütersloh einen Zuschuss zu beantragen.

Die Anmelde-Unterlagen können hier heruntergeladen und bis zum15.1.2020 im Pfarrbüro St. Bruder Konrad (Bonifatiusstraße 6) oder bei einem Ferienlagerleiter abgegeben werden.


Einheits-Tag in Spexard: Trödel und Musik

Bild: msc  
Der Trödler Dirk Fortenbacher verkaufte Porzellan am Spexarder Bauernhaus und überzeugte Ingrid Hollenhorst.

Die Mischung hat am Tag der Deutschen Einheit in Spexard wieder gepasst. Der Flohmarkt vor dem Spexarder Bauernhaus und der musikalische Frühschoppen mit italienischen Flair im westfälischen Fachwerkhaus fanden ordentlichen Zuspruch. Der Heimatverein Spexard hatte die zur Tradition gewordenen Veranstaltungen organisiert. Der immer mal einsetzende Regen störte die eingefleischten Trödler und Besucher nicht. „Mit rund 200 Meter Verkaufsstände können wir keine Rekordzahl verbuchen. Wir sind aber trotzdem sehr zufrieden“, resümierte Christian Janzen vom Heimatverein. Der Trödelmarkt hat sich zu einer feinen Adresse für Sammler gemausert. Mehr als zufrieden mit seinen Erlösen war Dirk Fortenbacher. Der trödelt seit Jahren für den guten Zweck und das eingenommene Geld wird für Familien in Bolivien gespendet. Die Aktion „Arco Iris“ der Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard setzt sich seit vielen Jahren für Hilfsbedürftige im Südamerika ein und hat erst kürzlich 2.100 Euro für den guten Zweck überwiesen. „Das alte Porzellan lässt sich sehr gut verkaufen“, brachte Fortenbacher mit seinen flotten Trödlersprüchen die Suppenterrine oder die Sammeltasse an Frau oder Mann.

  Bild: msc
Das italienische Duo Ennio und Andrea aus Gütersloh brachten italienische Atmosphäre in das Spexarder Bauernhaus.

Der Arbeitskreis Musik hatte mit seinen fleißigen Helfern den Musikfrühschoppen auf der Deele des Bauernhauses durchgeführt. Das italienische Duo Ennio Cuccarano und Andrea Carbone präsentierte bekannte italienische Gassenhauer. Die Zuhörer im Spexarder Bauernhaus erlebten südländische Atmosphäre. Lieder wie "L’italiano", "Volare", "Marina" oder "Quando, quando" gehören zum Repertoire wie die Erfolgshits von Eros Ramazzotti oder Adriano Celentano. Die beiden Musiker Ennio und Andrea treten seit fünf Jahren fernab ihrer Heimat gemeinsam auf. Mit Gitarre, Mundharmonika und ihrem Gesang setzen die Vollblutmusiker Gefühle frei und animieren die Besucher zum Mitsingen. „Ich lebe seit sechs Jahren in Deutschland und die Musik ist unsere große Passion“, sagt Andrea Carbone, der mit dem Gütersloher Ennio Cuccarone den regnerischen Feiertag in Ostwestfalen vergessen machte. Mit dem Fahrrad war Bürgermeister Henning Schulz nach Spexard geradelt und trat mit Baudezernentin Nina Herrling und den Spexarder Bürgern in den Dialog.


Spexarder beim Viehabtrieb in der Rhön

Bild: msc  
Höhepunkt der Fahrt in die Rhön war ein Besuch des Viehabtriebs in Simmershausen.

Der Spexarder Heimatverein besuchte den 26. Rhöner Viehabtrieb in der Partnergemeinde Simmershausen in der Rhön. Die Reisegruppe aus Ostwestfalen hatte sich für drei Tage auf den Weg in den Landkreis Fulda gemacht. Seit 41 Jahren besteht die Freundschaft mit dem idyllischen Dorf an der ehemaligen innerdeutschen Grenze zu Thüringen. Der erste Besichtigungspunkt der Spexarder war die Bischofsstadt Fulda. Der Dom aus der Barockzeit mit dem Grab des Heiligen Bonifatius wurde besichtigt. Die Führung durch die Altstadt und das Schloss standen anschließend auf dem Programm. Das gemeinsame Abendessen im Gasthaus zur Krone der Familie Glotzbach in Simmershausen bildete den Abschluss des ersten Tages. Nach der Übernachtung in der Stadt Tann ging es am zweiten Tag zum Viehabtrieb in Simmershausen. Zu dieser traditionellen Veranstaltung konnten rund 6.000 Besucher begrüßt werden. Der Höhepunkt des Treibens in den Gassen des Dorfes war der Rhöner Viehabtrieb am Nachmittag. Dem Konzert des Musikvereins Simmershausen-Batten lauschten die Gäste aus Spexard bis zum frühen Abend. Mit einem gemütlichen Abend klang der Abend aus. Die Heimreise folgte am Montag nach dem Frühstück.



Termine

News

Malte Westerbarkey König der Könige bei den Jungschützen
mehr dazu...

Spexarder Vereine lassen nicht locker
mehr dazu...

Schützen spenden 2.100 Euro für Straßenkinder
mehr dazu...

Neue Hütten beim Spexarder Weihnachtsmarkt
mehr dazu...

Unterschriftenaktion: Verkehrsinfarkt verhindern
mehr dazu...

Spexarder gründen Bürgerinitiative
mehr dazu...

Spexard hatte drei Feiertage
mehr dazu...

Ein Malermeister regiert das Spexarder Schützenvolk
mehr dazu...

Niklas Reimer ist neuer Jungschützenkönig
mehr dazu...

Kinder feierten Ihr Schützenfest
mehr dazu...

Heimatverein ehrt Robert Mahne
mehr dazu...

Dank für langjährige Helfer bei der Aktion Rumpelkammer
mehr dazu...

Koch AG der Josefschule belegte 4. Platz
mehr dazu...

Heimatverein fährt zum Rhöner Viehabtrieb
mehr dazu...

Sommerversammlung der Schützen im Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarder radelten nach Bad Salzuflen
mehr dazu...

Spexarder Vereine zu Besuch im Landtag NRW
mehr dazu...

2.910 Euro für das Ferienlager
mehr dazu...

Reiterverein Sundern-Spexard lud an die Linteler Straße
mehr dazu...

Spexarder beim Bundesköniginnentag in Köln
mehr dazu...

Gute Stimmung beim Feuerwehrfest
mehr dazu...

Vereine und Siedlungen schießen um die Wette
mehr dazu...

Franziskanerinnen aus Münster zu Gast in Spexard
mehr dazu...

Spexarder Heimatverein radelte nach Isselhorst
mehr dazu...

Maibaum in Spexard aufgestellt
mehr dazu...

Spexard stellt wieder den Prinzen im Diözesanverband
mehr dazu...

Heimatverein Spexard sammelt Totenzettel
mehr dazu...

Spexard stellt wieder den Jugendprinz des Bezirksverbandes
mehr dazu...

Spexarder Feuer schnell abgebrannt
mehr dazu...

Umbau der Verler Straße dauert 18 Monate
mehr dazu...

Passionsspiel: Darsteller verlassen wortlos die Kirche
mehr dazu...

Musikzug Spexard überzeugt mit neuen Ideen
mehr dazu...

Spexarder Heimatverein besichtigte neues Archiv
mehr dazu...

Starke Abordnung aus Spexard
mehr dazu...

15. Literaturabend im Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarder Sportschützen mit neuer Kassenführung
mehr dazu...

CDU Spexard ehrt Franz Blomberg
mehr dazu...

Jungschützen haben ihr „Silbernes“ gefeiert
mehr dazu...

Historischer Spexarder Haltepunkt soll erhalten bleiben
mehr dazu...

St. Hubertus Spexard kürt beste Königin
mehr dazu...

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins
mehr dazu...

In Spexard sind die Weiber los
mehr dazu...

Jungschützen spenden 4.000 Euro
mehr dazu...

Löschzug Spexard begrüßte die „Neuen“
mehr dazu...

Mitgliederversammlung beim Reiterverein
mehr dazu...

SV Spexard erhöht die Beiträge
mehr dazu...

Schützen können auch im Winter feiern
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt: Erlös verteilt
mehr dazu...

Spexarder Sternsinger mit Rekorderlös
mehr dazu...

Förderverein macht Geschenke
mehr dazu...

Marie-Luise Suren ist verstorben
mehr dazu...

Die neue Superkönigin von Spexard
mehr dazu...

Spexarder Kalender für 2019
mehr dazu...

Weihnachtmarkt trotzt dem Regen
mehr dazu...

Schützen verändern Vorstand
mehr dazu...

Bunter Heimatabend im Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarderin ist Bundesjugendprinzessin
mehr dazu...

Kleintierschau im Bauernhaus zeigt 246 Tiere
mehr dazu...

Schützen spenden für Straßenkinder
mehr dazu...

Spexarder Straße bis zum Frühjahr 2019 gesperrt
mehr dazu...

Spexard feiert Erntedank
mehr dazu...

Einheits-Tag: Musik im Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

SV Spexard hat erweitertes Sportheim eingeweiht
mehr dazu...

Hüttenbrink wird ab 14. September gesperrt
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt wirbt mit neuer Website
mehr dazu...

Osthushenrich-Stiftung unterstützt Spexarder Ferienlager
mehr dazu...

Heimatfreunde und Schützen wanderten nach Varensell
mehr dazu...

KiTa Bruder Konrad ist Familienpastoraler Ort
mehr dazu...

Schützenkönigin präsentiert bei strahlendem Sonnenschein ihren Thron
mehr dazu...

Anja Toppmöller regiert Spexarder Schützen
mehr dazu...

Lukas Steinkemper regiert die Jungschützen
mehr dazu...

Kaiser Felix regiert die Kinder
mehr dazu...

Suppenküche: Frühstück auch an Edith-Stein-Schule
mehr dazu...

25 Jahre Villa Sonnenschein
mehr dazu...

A-Junioren sind Kreismeister
mehr dazu...

Musikzug Spexard: Die Jugend steht im Mittelpunkt
mehr dazu...

Eine-Welt Kreis spendet für Rasselbande
mehr dazu...

CDU Ortsverband hat gewählt
mehr dazu...

Schützen sind jetzt Hilfsspechte
mehr dazu...

Sommerversammlung der Spexarder Schützenbruderschaft
mehr dazu...

Grundschüler drehen eigenen Kinofilm
mehr dazu...

Radler des Heimatvereins in Bad Lippspringe
mehr dazu...

Olivia Kötter qualifiziert sich für die Bundesjungschützentage
mehr dazu...

SV Spexard II wird Meister
mehr dazu...

Barbara Pröger aus Kita Bruder Konrad verabschiedet
mehr dazu...

Heimatverein holt neue Banner in Bonn ab
mehr dazu...

Spexarder Löschzug bot Programm für die ganze Familie
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version