Das Spexarder Bauernhaus
Aktuelles auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Impressum
 Suche

 Spexarder Straße bis zum Frühjahr 2019 gesperrt

Foto: WB  
Auf einer Länge von 3,2 km wird die Spexarder Straße/Sürenheider Straße erneuert.

Für Autofahrer ist die Spexarder Straße seit Jahren ein Ärgernis. Mit Schlaglöchern übersät, zählt sie zu den schlechtesten Straßen im Stadtgebiet. Besserung ist in Sicht: Nach langer Wartezeit lässt das Land Nordrhein-Westfalen die L787 zwischen Verl und Gütersloh sanieren. Los geht es am Montag, 15. Oktober. Nach Angaben des Landesbetriebs Straßen.NRW werden die Bauarbeiten voraussichtlich bis ins Frühjahr 2019 andauern. Neben der Fahrbahnsanierung auf der Spexarder Straße und der Sürenheider Straße auf Verler Gebiet ist auch die Erneuerung des Radwegs geplant. Die 3,2 Kilometer lange Baustrecke beginnt am Kreisel der Sürenheider Straße mit der Isselhorster Straße in Verl und endet an der Sundernstraße in Gütersloh. Auf dieser Strecke wird auch die Einmündung mit der Straße Am Hüttenbrink umgebaut. Hier werden eine Linksabbiegespur und eine Ampel errichtet. Da die Fahrbahnbreite der L787 nicht ausreicht, um neben der Baustelle Durchgangsverkehr aufzunehmen, muss die Straße voll gesperrt werden. Die Umleitung wird von Verl aus über die K36 (Isselhorster Straße) und die L788 (Avenwedder Straße) und umgekehrt ausgeschildert. Für den Radverkehr werden ebenfalls Umleitungstrecken ausgeschildert. Anlieger können innerhalb der Baustelle fahren, teilt Straßen.NRW mit. Die Baukosten betragen etwa zwei Millionen Euro. Es ist die zweite Großbaustelle in dem Bereich. Bereits seit einigen Wochen ist die Straße Am Hüttenbrink für den Autoverkehr voll gesperrt. Dort laufen die vorbereitenden Maßnahmen für das künftige Gewerbegebiet in Autobahn-Nähe. (Westfalenblatt vom 5.10.2018)

 Fit mit Oma und Opa im Sportverein Spexard

  Grafik: SVS

Der Sportverein Spexard lädt alle Großeltern mit ihren Enkelkindern im Alter von 1 - 5 Jahren zu einem bewegten Vormittag ein. Gemeinsam turnen am Sonntag, 21.10.2018, in der Zeit von 9:30 bis 12:00 Groß und Klein auf tollen Bewegungslandschaften. Treffpunkt ist die Spexarder Sporthalle an der Bruder-Konrad-Straße 100. Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen. Mitzubringen sind bequeme Kleidung sowie Hallensportschuhe bzw. Stopper-Socken für die Kinder. Waffeln, Kaffee und Getränke werden zu günstigen Preisen angeboten.

 Bunter Heimatabend im Bauernhaus

Bild: chj  
Freuen sich schon auf den Bunten Heimatabend im Spexarder Bauernhaus (v. l.): Agnes Koch und Alex Nolting (vorne), sowie Simone Purkhart, Helga Stöhr, Eckhard Westerbarkei, Mechthild Stükerjürgen, Simon Hecker, Christina Kolkmann und Petra Stelter vom Theaterkreis des Heimatvereins. Es fehlt Akim Kukilinski.

Der Spexarder Heimatverein lädt am 15., 17. und 18. November 2018 zu seinem 28. Bunten Heimatabend ein. Die traditionelle Veranstaltung findet erneut auf der Deele des Spexarder Bauernhauses statt. Eine abwechslungsreiche Mischung aus Musik und Theater erfreut sicherlich wieder das Publikum. Diesmal dabei sind der Musikzug Spexard, der Schützenthron 2017/2018 mit dem Königspaar Peter und Elisabeth Barkusky und der Theaterkreis des Heimatvereins. Die Aktiven haben für den Auftritt im Spexarder Bauernhaus das Lustspiel „Hauptsache, die Kohle stimmt!“ von Wolfgang Krause einstudiert.

Die Veranstaltungen am Donnerstag (15.11.) und am Samstag (17.11.) beginnen um 19 Uhr. Am Sonntag (18.11.) öffnet sich der Vorhang bereits um 18 Uhr. Einlass in das Spexarder Bauernhaus ist jeweils eine Stunde früher. Der Saal ist mit Reihenbestuhlung ausgestattet. Eintrittskarten für den Heimatabend gibt es zum Preis von 8,- Euro hier:

Samstag, 20.10., 8 - 12 Uhr: Bäckerei Thiesbrummel an der Verler Straße
Mittwoch, 24.10., 12 - 14 Uhr: Spexarder Bauernhaus, Lukasstraße
Samstag, 27.10., 8 - 12 Uhr: Bäckerei Thiesbrummel an der Verler Straße
Freitag, 2.11., 18 - 20 Uhr: Spexarder Bauernhaus, Lukasstraße

Kinder bis einschließlich 12 Jahren haben freien Eintritt, benötigen aber eine Eintrittskarte!

 Spexard feiert Erntedank

Bild: msc  
Mit der Spexarder Schützenkönigin Anja Toppmöller (Mitte) begrüßten Hermann Wullengerd (links) und Norbert Becker die Gäste im Spexarder Bauernhaus.

Das Jahr 2018 wird den Landwirten und den Menschen als Dürrejahr in Erinnerung bleiben. „Im Gegensatz zu den geschichtlichen Dürrejahren wird die Trockenheit in diesem Jahr kaum Folgen für die Bevölkerung haben und die Versorgung ist gewährleistet“, glaubt Hermann Wullengerd, der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Avenwedde/Spexard. Zum Erntedankfest im Spexarder Bauernhaus begrüßte er mit dem Ortslandwirt Norbert Becker das hei -mische Landvolk und die Gäste zu einem Abend des Dankes.

Die Landwirtschaft lebt wie kaum ein anderer Berufszweig von seiner Tradition. Die Tradition der Erntedankfeste wird in Avenwedde und Spexard gelebt. Seit 1950 werden sie in Spexard organsiert und seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit dem Landfrauenverband durchgeführt. Der einst größte Berufszweig der ehemaligen Bauernschaften im Speckgürtel von Gütersloh ist aktuell auf sechs Betriebe im Vollerwerb geschrumpft und wird weiter zurückgehen. „Im kommenden Jahr werde wir den Schweinemastbetrieb einstellen“, kündigt Hermann Wullengerd an. Der 65-Jährige wird Rentner und seine Söhne konzentrieren sich auf die Produktion von Rasen und führen ein Lohnunternehmen. „Der modernen Landwirtschaft ist viel zuzutrauen und sie wird trotz Klimawandel die Versorgung aufrechterhalten“, glaubt Wullengerd, der 2011 nach der Fusion der früher eigenständigen Ortsverbände zum gemeinsamen Vorsitzenden der aktuell 92 Mitglieder gewählt wurde. Den Erntekranz hatten in diesem Jahr die Landwirte vom Spexarder „Brock“ gebunden. Gleich drei Generationen der Familie Becker waren damit beschäftigt das Zeichen des Erntedanks zu fertigen. Das Spexarder Bauernhaus war festlich geschmückt und die Vereine hatten vor dem gemütlichen Festabend den Maibaum eingeholt.

 Einheits-Tag: Musik im Spexarder Bauernhaus

Bild: msc  
Auf der Deele des Spexarder Bauernhauses spielten am Tag der deutschen Einheit die „Rockin' Rebels“ aus Lippstadt auf.

Das Spexarder Bauernhaus erlebte am Tag der Deutschen Einheit einen tollen Musikfrühschoppen. Der Arbeitskreis Musik des Heimatvereins Spexard hatte die Rockin' Rebels“ aus Lippstadt verpflichtet. „Das war ein gelungener Aufritt der Band. Wir sind sehr zufrieden, weil auf der Deele sogar getanzt wurde und beste Stimmung unter den Gästen herrschte“, resümierte Mitorganisator Uli Werner. Das Quartett aus dem Nachbarkreis hat sich in erster Linie auf Rock & Roll konzentriert. Ohne große technische Unterstützung fanden die Herren des fortgeschrittenen Alters den Zugang zum vollbesetzten Bauernhaus. Die Musik der Großen Rock & Roll-Ära verzauberte das Fachwerkgebäude. Die Hits von Eddie Cochran, Jerry Lee Lewis, Elvis Presley, Buddy Holl, Chuck Berry oder Bill Haley waren zu hören. Dazu gesellten sich ausgewählte Titel aus Rockabilly, Country & Western und Swingabilly. Die Rockin' Rebels“ spielten diese Musik in der klassischen 50er-Jahre-Instrumentierung mit Gitarre, Kontrabass und Drums. Mit viel Spielfreude und einer guten Portion Drive wagten sie kurze Ausflüge in den Jazz. Zur Band gehören Martin Müller, Peter Kusmann, Norbert Burgardt und Dieter Lempke. Der Morgen in Spexard war geschaffen für alle, die zu der Musik tanzen, swingen und grooven wollten. Und weil die „Rockin' Rebels“ keine Angst vor dem Mikrofon hatten, schreckten sie auch vor mehrstimmigem Gesang nicht zurück.

 SV Spexard hat erweitertes Sportheim eingeweiht

Bild: msc  
Bei der offiziellen Einweihung stellten Hubert Kötter (v.l.), Wilhelm Kottmann, Volker Stickling, Ulrich Wittenbrink, Andreas von Boehn und Carsten Deiwiks das neue Sportheim des SV Spexard vor.

Der Sportverein Spexard hat sein aufgestocktes und modernisiertes Umkleidegebäude an der Lukasstraße nach über zweijähriger Bauphase in Betrieb genommen und mit einer Feierstunde offiziell übergeben. „Die Freude über das neue Bauwerk sind groß und unsere Infrastruktur ist mit jetzt sieben Kabinen verbessert worden“, sieht Vorsitzender Volker Stickling die „Spechte“ für die Zukunft gut aufgestellt. Der Kabinentrakt für die 25 Jugend - und vier Seniorenmannschaften der Fußballabteilung wurde um ein Stockwerk aufgestockt und um zwei weitere Kabinen erweitert. Die Sanierung des 1978 fertiggestellten Kabinentraktes war notwendig geworden, weil zum Beispiel die sanitären Anlagen in die Jahre gekommen waren. „Wir haben hier einen mittleren sechsstelleigen Betrag investiert“, sagte Wilhelm Kottmann, der Fachbereichsleiter für Sport und Kultur der Stadt Gütersloh, der das Engagement der ehrenamtlichen Helfer lobte. „Der Verein hat durch seinen Einsatz die gleiche Summe beigesteuert.“ An erster Stelle der vielen Helfer sind der Ehrenvorsitzende Hubert Kötter und der langjährige 3. Vorsitzende Ulrich Wittenbrink zu erwähnen. Die beiden haben als Bauleiter einen erheblichen Anteil an Stunden erbracht und hatten die Idee des Bauvorhabens. „Ohne euren Einsatz und die unzähligen Stunden wäre das nicht möglich gewesen“, bedankte sich Volker Stickling bei den beiden Projektleitern, die im Mai 2016 mit den Arbeiten begannen.

In seinen Grußworten vergaß Volker Stickling die Mitarbeiter der Stadt Gütersloh nicht. „Die Verwaltung hat immer ein offenes Ohr für unsere Belange und die Zusammenarbeit hat sehr gut funktioniert“, so der Vorsitzende des größten Sport- und Fußballvereins der Stadt und richtetet seinen Dank besonders an Wilhelm Kottmann und Carsten Deiwiks und Andreas von Boehn vom Fachbereich Immobilien, die an der Einweihung teilnahmen. Die Grüße aus Rat und Verwaltung überbrachte Matthias Trepper als stellvertretender Bürgermeister. „In Spexard haben wieder alle gemeinsam in die Speichen gegriffen und von dem Engagement können sich viele eine Scheibe abschneiden.“

 Hüttenbrink wird ab 14. September gesperrt

Wegen Kanal- und Straßenbauarbeiten sowie der Verlegung von Versorgungsleitungen wird die Straße Am Hüttenbrink im Bereich von Haus Nummer 122 zur bis Sürenheider Straße/Spexarder Straße ab Freitag, 14. September 2018, gesperrt. Die Arbeiten dienten der Erschließung des Gewerbegebiets Am Hüttenbrink sowie des angrenzenden Wohngebiets, heißt es in einer Mitteilung des städtischen Fachbereichs Tiefbau. Die Umleitung führt über die Spexarder Straße, Avenwedder Straße, Carl-Bertelsmann-Straße, über den Stadtring Sundern, die Verler Straße beziehungsweise über die Sürenheider Straße, Waldstraße, Thaddäusstraße, Verler Straße und umgekehrt. Auch der Radweg ist zeitweise von der Sperrung betroffen. Eine grafische Karte der Umleitungsstrecken ist über die Internetseite der Stadt Gütersloh abrufbar.

Die Bedarfsumleitungen für die Autobahn A 2 – U 39, U 79 und U 28 – werden ebenfalls entsprechend neu ausgeschildert. Die Fertigstellung der Baumaßnahme ist für Frühjahr 2019 geplant. Der Fachbereich Tiefbau ist bestrebt, die unvermeidbaren Bauarbeiten schnellstmöglich abzuwickeln, und bittet Anlieger sowie Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Auch das Land NRW wird mehrere Baumaßnahmen in diesem Bereich ausführen: Deckensanierung Spexarder Straße, Deckensanierung Sürenheider Straße und Ausbau des Knotenpunkts Am Hüttenbrink/Sürenheider Straße/Spexarder Straße. Diese Maßnahmen sollen im Oktober beginnen.

 Termine

 News

Spexarder Weihnachtsmarkt wirbt mit neuer Website
mehr dazu...

Osthushenrich-Stiftung unterstützt Spexarder Ferienlager
mehr dazu...

Heimatfreunde und Schützen wanderten nach Varensell
mehr dazu...

KiTa Bruder Konrad ist Familienpastoraler Ort
mehr dazu...

Schützenkönigin präsentiert bei strahlendem Sonnenschein ihren Thron
mehr dazu...

Anja Toppmöller regiert Spexarder Schützen
mehr dazu...

Lukas Steinkemper regiert die Jungschützen
mehr dazu...

Kaiser Felix regiert die Kinder
mehr dazu...

Suppenküche: Frühstück auch an Edith-Stein-Schule
mehr dazu...

25 Jahre Villa Sonnenschein
mehr dazu...

A-Junioren sind Kreismeister
mehr dazu...

Musikzug Spexard: Die Jugend steht im Mittelpunkt
mehr dazu...

Eine-Welt Kreis spendet für Rasselbande
mehr dazu...

CDU Ortsverband hat gewählt
mehr dazu...

Schützen sind jetzt Hilfsspechte
mehr dazu...

Sommerversammlung der Spexarder Schützenbruderschaft
mehr dazu...

Grundschüler drehen eigenen Kinofilm
mehr dazu...

Radler des Heimatvereins in Bad Lippspringe
mehr dazu...

Olivia Kötter qualifiziert sich für die Bundesjungschützentage
mehr dazu...

SV Spexard II wird Meister
mehr dazu...

Barbara Pröger aus Kita Bruder Konrad verabschiedet
mehr dazu...

20. Vereineschießen in Spexard
mehr dazu...

Heimatverein holt neue Banner in Bonn ab
mehr dazu...

Spexarder Löschzug bot Programm für die ganze Familie
mehr dazu...

Spexarder Straße: Sanierung im Herbst
mehr dazu...

Maibaum wurde in Spexard aufgestellt
mehr dazu...

Vorstand der Breitensportabteilung erweitert
mehr dazu...

„Fit mit Mama und Papa“ lockt viele Familien
mehr dazu...

Neuer Jungschützenmeister bei St. Hubertus Spexard
mehr dazu...

Spexarder Feuer lockt die Massen
mehr dazu...

Passionsspiel in St. Bruder Konrad
mehr dazu...

Wilken Ordelheide begeisterte die Spexarder
mehr dazu...

Landfrauen feiern 60-jähriges Bestehen
mehr dazu...

Vierte Müllsammelaktion in Spexard
mehr dazu...

Jahresversammlung im Heimatverein
mehr dazu...

1.600-Euro-Spende für Wolkenschieber
mehr dazu...

Stadt verspricht neues Fahrzeug
mehr dazu...

Jungschützen spenden 4000 Euro
mehr dazu...

Musikzug Spexard plant großes Konzert in 2019
mehr dazu...

Jahreshauptversammlung des Reitervereins
mehr dazu...

Delia Spexard erhält den Spexarder Ehrenamtspreis
mehr dazu...

Kinder lernen „NEIN“ zu sagen
mehr dazu...

Weihnachtlicher Geldsegen in Spexard
mehr dazu...

Spexarder Schützen feiern im Winter
mehr dazu...

KFD Karneval: Dick und Doof sind zurück
mehr dazu...

SV Spexard: Wittenbrink in Ruhestand
mehr dazu...

Rat macht Weg frei für Gewerbegebiet am Hüttenbrink
mehr dazu...

Auf ins Ferienlager
mehr dazu...

Segen bringen, Segen sein
mehr dazu...

Peter Schiedl ist Superkönig
mehr dazu...

Spexarder Drogerie geschlossen
mehr dazu...

Trikot-Übergabe mit früherem Nationalspieler
mehr dazu...

Verstärkung für die SVS-Geschäftsstelle
mehr dazu...

Bebauungsplan abgesegnet - Noch Hausaufgaben für den Hüttenbrink
mehr dazu...

Weihnachtsmarkt am Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

Stimmungsvolles Adventskonzert des Musikzuges
mehr dazu...

Förderverein der Josefschule hat neuen Vorstand
mehr dazu...

In Spexard geht wieder die Post ab
mehr dazu...

Generalversammlung der Hubertus-Schützen
mehr dazu...

Projektchor der Josefschule singt in Bielefeld
mehr dazu...

Großes Chaos im Tal der Suppen
mehr dazu...

Viertklässler der Josefschule tauchen in Nachrichten-Welt ein
mehr dazu...

Schützen spenden für Straßenkinder
mehr dazu...

Kleine Arche Noah bei Spexarder Kleintierschau
mehr dazu...

Bürgerversammlung: Stadt stellte Pläne für neues Gewerbegebiet vor
mehr dazu...

KFD: 70-Jähriges mit Messe und Sektempfang gefeiert
mehr dazu...

Neuer Sandkasten auf dem Gelände der Josefschule
mehr dazu...

Spexarder Jungschützen ausgezeichnet
mehr dazu...

40 Jahre Straßenfest um die Kirche
mehr dazu...

Einblick in die Arbeit der Retter
mehr dazu...

Viel Folk und Volk in Spexard
mehr dazu...

Kursangebote beim SV Spexard
mehr dazu...

SV Spexard lädt zum Badminton-Training ein
mehr dazu...

Spielplatz am Pfirsichweg eingeweiht
mehr dazu...

Schützen und Heimatfreunde wandern auf das Brock
mehr dazu...

250.000 Kilometer in sechs Jahren
mehr dazu...

Spexarder Heimatfreunde mögen es kulinarisch
mehr dazu...

Wo sind fünf Ortsschilder geblieben?
mehr dazu...

Buschreiter der Extraklasse starten in Spexard
mehr dazu...

Interims-Post für Spexard
mehr dazu...

Straßen NRW erneuert 2018 Spexarder Straße
mehr dazu...

Spexard wird von Peter Barkusky regiert
mehr dazu...

Jungschützenkönig 2017
mehr dazu...

Maja Stüker regiert die Schützen-Kinder
mehr dazu...

Schützen sammeln ganzjährig Altkleider
mehr dazu...

Schützenbruderschaft: Die Tausend ist voll
mehr dazu...

Reitturnier Sundern-Spexard – Gastgeber dominieren
mehr dazu...

Neuer Bezirksschornsteinfeger in Kattenstroth und Spexard
mehr dazu...

Kreisstandarte für Spexarder Reiter zum Greifen nah
mehr dazu...

Fragment des Berliner Meilensteins enthüllt
mehr dazu...

Förderverein spendet Kletterkreisel
mehr dazu...

Siebter Grundschul-Cup in Spexard
mehr dazu...

Radtour des Heimatvereins ins Münsterland
mehr dazu...

Familienzentrum Bruder Konrad: Da ist Musik drin
mehr dazu...

Bürgerfrühstück zieht die Massen an
mehr dazu...

Hüttenbrink erhält eine Ampelanlage
mehr dazu...

Dauerbrenner Vereineschießen
mehr dazu...

Drogerie und Tabakhaus schließen
mehr dazu...

Der Maibaum ragt wieder in den Spexarder Himmel
mehr dazu...

Ostereierschießen der Sportschützen
mehr dazu...

Osterfeuer trotz Wetter gut besucht
mehr dazu...

Das Leiden Jesu in Szene gesetzt
mehr dazu...

Westfalen, wie Sie es noch nicht kannten
mehr dazu...

Spexarder Sportschützen versammelten sich
mehr dazu...

Katholische Frauen mit neuer Fahne
mehr dazu...

Kfd feiert Weiberfastnacht im Bauernhaus
mehr dazu...

Auch „Spexard ist bunt“
mehr dazu...

Heimatverein Spexard informierte Mitglieder
mehr dazu...

Erfolgreiches Jahr für die Spexarder Pfadfinder
mehr dazu...

Anja Kahlert löst Tochter ab
mehr dazu...

Ehrenamtspreis an Marita Horsthemke
mehr dazu...

Spexarder mit starker Abordnung beim Bruderschaftstag
mehr dazu...

Reiterverein zieht Jahresbilanz
mehr dazu...

Jungschützen spenden 3000 Euro
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !

nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version