Herzlich willkommen auf dem Ortsteil-Portal mit dem Specht im Wappen!


Karin Bergmann schenkt „Boso“ dem Heimatverein

 
Die Spexarder Bildhauerin Karin Bergmann schuf den Landmann Boso und schenkte ihn dem Heimatverein. Am Spexarder Bauernhaus steht die aus Stein geschaffene Figur in einer Vitrine, die von außen gut sichtbar ist.

Die Künstlerin Karin Bergmann hat dem Heimatverein Spexard zum 25-jährigen Jubiläum des Spexarder Bauernhauses eine Steinfigur geschenkt. Die feierliche Übergabe des Landmanns in die Vitrine am Fachwerkhaus sollte einer der Höhepunkte zum großen Familientag anlässlich des Jubiläums im Juni sein. Der Tag wurde wegen den Corona-Beschränkungen auf das Jahr 2021 verschoben. Die Vereinsvorsitzende Theresa Feldhans nahm den aus Serpentin gefertigten Landmann jetzt entgegen, wo er einen würdigen Platz gefunden hat. Die Figur erinnert an den Bauer Boso To Spehtashard, der 1088 drei Krüge Honig an das Kloster Herzebrock abgeben musste. Diese Abgabepflicht ist in einer Heberolle des Klosters Herzebrock dokumentiert, die heute im Schloss Rheda archiviert wird. Das Jahr 1088 wird als erste urkundliche Erwähnung Spexards gesehen. „Der Landmann Boso ist mein persönliches Geschenk an Spexard zum Geburtstag des Bauernhauses“, freute sich die Bildhauerin Karin Bergmann.



Letzte Änderung: 20. April 2021