Das Spexarder Bauernhaus
Aktuelles auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche


Am 1. Advent 1944 wurde in Spexard der 1. Gottesdienst gefeiert

Bild: Archiv Heimatverein  
In der Fabrik der Gebrüder Feuerborn an der Verler Straße wurde die erste Heilige Messe in Spexard gefeiert. Im Jahr 2011 wurden die Gebäude abgerissen. Heute stehen an gleicher Stelle die Firmen Wessels+Müller und Dekra.

Am 2. Dezember 1944 wurde in Spexard erstmals ein katholischer Gottesdienst gefeiert. 75 Jahre später wird in der Bruder-Konrad-Kirche am kommenden Montag an die schwierige Geburtsstunde der späteren Kirchengemeinde in den Wirren des 2. Weltkrieges erinnert. Der Vikar Markus Henke lädt um 19 Uhr zum Erinnerungsgottesdienst in die heutige Pfarrkirche ein. In der Sperrholzfabrik der Gebrüder Feuerborn an der Straße nach Verl leuchtete am 2. Dezember 1944 zum ersten Mal das ewige Licht in der Gemeinde auf und der Altar wurde gesegnet. Damit hatten die jahrelangen Bemühungen der katholischen Gläubigen in Spexard Erfolg gehabt. Der Kirchbauverein Spexard hatte sich bereits 1935 gegründet. Die Gründung einer eigenen Gemeinde hatte das Erzbistum Paderborn in der Zeit vor dem 2. Weltkrieg abgelehnt. Die NSDAP hatte die Gottesdienste im Saal Johannbarkey im Sommer 1944 noch verhindern können. Durch besondere Bemühungen des Gütersloher Bürgermeisters Bauer und des Spexarder Ortsgruppenleiters konnte eine Möglichkeit zur Feier von Gottesdiensten gefunden werden, weil der Weg nach Gütersloh zur Pankratiuskirche wegen der Fliegerangriffe zu beschwerlich geworden war. Viele Evakuierte aus Aachen und Bottrop hatten in Spexard eine vorübergehende Heimat gefunden und mussten kirchlich und pastoral versorgt werden. Im Sommer 1944 hatte sich der Vikar Schlepp bereits um Abhaltung von Gottesdiensten bemüht.

Aus einem Bereich der Produktion der Sperrholzfabrik war ein stimmungsvolles Gotteshaus entstanden, heißt es aus den Erzählungen der Spexarder. An den Sonntagen wurden zwei Messen gehalten und bis zu 1.000 Gläubige nahmen teil. Der Pfarrer Siegfried Hofius ist den Spexardern noch gut in Erinnerung geblieben. In der Woche wurden die Gottesdienste in der Gastwirtschaft Johannbarkey (später Spexarder Krug) gefeiert. Der erste Weiße Sonntag wurde am 2. April 1945 gefeiert, an den Tag an dem die amerikanische Truppen über die Autobahn in Spexard eingerückt waren. Während des Gottesdienstes waren die Panzer noch über die Verler Straße gerollt. Soldaten der alliierten Streitkräfte wohnten dem Gottesdienst sogar bei und verteilten später Kaugummi und Schokolade an die Kinder. In einer ersten Versammlung beschäftigten sich die Spexarder am 13. Mai des gleichen Jahres mit der Errichtung einer Notkirche. Aus einer alten Wehrmachtsbaracke entstand die erste Bruder-Konrad-Kirche, die am 31. März 1946 dem Heiligen Konrad von Parzham geweiht wurde. Es war die erste Kirchweihe in der Diözese Paderborn nach dem 2. Weltkrieg. Den Grund und Boden hatte die Witwe Elisabeth Stüker als Vermächtnis ihres seligen Mannes bereitgestellt. Die heutige Bruder-Konrad-Kirche wurde am 11. Mai 1974 durch Weihbischof Friedrich Maria Dr. Rintelen konsekriert.


Termine

Corona-Virus: Aktuelle Absagen von Terminen erfragen Sie bitte bei den Veranstaltern!

News

Flurkreuze, Bildstöcke und Heiligenhäuschen in Gütersloh
mehr dazu...

Ferienlager 2021 von Messdienern und Jungschützen
mehr dazu...

Renovierung komplett abgeschlossen
mehr dazu...

Online-Königin zeigt sich in der Kutsche
mehr dazu...

Jungschützen und Messdiener veranstalten alternatives Ferienprogramm
mehr dazu...

Aileen Kahlert ist die Online-Königin von Spexard
mehr dazu...

Gelungener Auftakt zum Schützenfest „zu Hause“
mehr dazu...

Josefschüler pflegen Brieffreundschaften
mehr dazu...

Jubiläumsfeier wird nächstes Jahr nachgeholt
mehr dazu...

Karin Bergmann schenkt „Boso“dem Heimatverein
mehr dazu...

Historischer Grenzstein in Spexard zerstört
mehr dazu...

Musikzug Spexard probt virtuell
mehr dazu...

Maibaum symbolisiert Zusammenhalt
mehr dazu...

Heimatverein Spexard veröffentlicht Liste alter Haus-Nummern
mehr dazu...

Schützen bieten Hilfe an
mehr dazu...

Freiwilliges Soziales Jahr beim SV Spexard
mehr dazu...

Bruder-Konrad-Straße: Verkehr fließt ab Freitag
mehr dazu...

Spexarder Unternehmen verschieben Gewerbeschau
mehr dazu...

70 Jahre SV Spexard – Festakt und Sportfest abgesagt
mehr dazu...

Eine-Welt-Kreis übergibt Spende an Förderkreis
mehr dazu...

Werner Stüker übergibt Vorsitz an Theresa Feldhans
mehr dazu...

Jörg Niggenaber erhält Ehrenamtspreis der CDU
mehr dazu...

„Initiative für Spexard“ überreicht Unterschriften
mehr dazu...

Wilde Weiber lassen die Stimmungsraketen steigen
mehr dazu...

5.000 Euro für die Malteser
mehr dazu...

Bruder-Konrad-Kirche soll ein Denkmal werden
mehr dazu...

SV Spexard: Fehlende Ehrenamtler bereiten Sorgen
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt: Erlös verteilt
mehr dazu...

Winterball der Spexarder Schützen
mehr dazu...

Das Spexarder Bauernhaus ist 25 Jahre alt
mehr dazu...

„Fit mit Oma und Opa“ im SV Spexard
mehr dazu...

Oberst Josef Schall ist der neue König der Könige
mehr dazu...

Stolzes Ergebnis für die Sternsinger
mehr dazu...

5. Spexarder Gewerbeschau im April
mehr dazu...

Trauer um die Stute Wurftaube
mehr dazu...

Zwei Konzerte: Publikum feiert Musikzug Spexard
mehr dazu...

St. Hubertus Spexard trauert um Ehrenoberst August Benning
mehr dazu...

Blasmusik und Deftiges aus Ostpreußen
mehr dazu...

Bunter Heimatabend im Bauernhaus
mehr dazu...

Am 1. Advent 1944 wurde in Spexard der 1. Gottesdienst gefeiert
mehr dazu...

Stükerjürgen zum Ehrenmitglied ernannt
mehr dazu...

St. Martin reitet durch Spexard
mehr dazu...

22. Auflage der Kleintierschau
mehr dazu...

Neue Beleuchtung auf Reitplatz
mehr dazu...

Krönig‘sche Apotheke stiftet Weihnachtsmarkt-Hütte
mehr dazu...

Altes Gemäuer mit moderner Technik
mehr dazu...

Einheits-Tag in Spexard: Trödel und Musik
mehr dazu...

Spexarder beim Viehabtrieb in der Rhön
mehr dazu...

Malte Westerbarkey König der Könige bei den Jungschützen
mehr dazu...

Spexarder Vereine lassen nicht locker
mehr dazu...

Schützen spenden 2.100 Euro für Straßenkinder
mehr dazu...

Neue Hütten beim Spexarder Weihnachtsmarkt
mehr dazu...

Unterschriftenaktion: Verkehrsinfarkt verhindern
mehr dazu...

Spexarder gründen Bürgerinitiative
mehr dazu...

Heimatverein ehrt Robert Mahne
mehr dazu...

Koch AG der Josefschule belegte 4. Platz
mehr dazu...

Spexarder Vereine zu Besuch im Landtag NRW
mehr dazu...

2.910 Euro für das Ferienlager
mehr dazu...

Umbau der Verler Straße dauert 18 Monate
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version