Das Spexarder Bauernhaus
Archiv auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche


Heimatverein Spexard informierte Mitglieder

Bild: msc  
Der Vorsitzende Werner Stüker (von links) zeichnete Petra Kreft, Maik Hollenhorst, Maria Unger und Michael Delker für 25-jähjrige Mitgliedschaft aus.

Der Heimatverein Spexard hat die Pläne für die Gestaltung des neuen Kreisverkehrs an der Neuenkirchener Straße vorgestellt. Der Architekt und Heimatfreund Axel Masjosthusmann erklärte den von ihm gezeichneten Entwurf während der Jahreshauptversammlung im Spexarder Bauernhaus. Der Antrag an Straßen-NRW ist gestellt und der Vorsitzende Werner Stüker hofft auf ein positives Signal. Der Heimatverein hat mit dem Sportverein, der Schützenbruderschaft, der Freiwilligen Feuerwehr und dem Kleintierzüchterverein einen Arbeitskreis gebildet. Die Ideen wurden zusammengetragen und in einem Entwurf gebündelt. Ein aus einer Stahlplatte geschnittener Specht soll auf der Fläche das tragende Element sein. „Der Kreis bekommt mit dem Specht als Wappenschild eine richtige Identität“, erklärte Axel Masjosthusmann. Der Sockel, auf dem der Specht stehen soll, hat eine Höhe von 1,25 Meter. An dem Sockel soll noch ein Hinweisschild für Veranstaltungen angebracht werden können. „Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit mit den Behörden und eine schnelle Genehmigung“, sagte Werner Stüker den 65 anwesenden Mitgliedern.

Aber nicht nur mit Spechten beschäftigt sich der Heimatverein. Die Reste des vor 21 Jahren bei einem Verkehrsunfall zerstörten Denkmals mit dem Wappen des Berliner Bären werden aufgearbeitet und im Juni wieder aufgestellt. An der Autobahn 2 in Höhe des alten Mühlewegs steht seit 1954 ein Granitstein mit dem Hinweisschild 400 Kilometer bis Berlin (Brandenburger Tor). Nach der Zerstörung wurde ein Replikat angefertigt und als die Reste jetzt von der Initiative Denkmalschutz für Berliner Meilensteine nach Frankfurt geholt werden sollten, wurden die Spexarder aktiv. In Zusammenarbeit mit Güterslohs Denkmalpfleger Ulrich Paschke wurde ein Konzept zur Wiederaufstellung erarbeitet. Im Juni wird der Bär von Spexard auf dem Brock wieder im alten Glanz erstrahlen. Die Tagesordnungspunkte arbeitete der Vorstand in zwei Stunden ab. Die Mitgliedzahl stieg um neun auf jetzt 402 Mitglieder. Der 26. Heimatabend, der zum ersten Mal im Bauernhaus durchgeführt wurde, war ein voller Erfolg. Am 16., 18. Und 19. November öffnet sich der Vorhang wieder. Der Verein entsendet Mitglieder in den Arbeitskreis Sozialraum Spexard und in den Beirat zur Stadtgestaltung. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Michael Delker, Maik Hollenhorst, Carsten Imping, Thomas Knies, Petra Kreft, Ralf Meiertoberens, Willi Meiertoberens, Martin Sandbote, Heinz Schalück, Margret Schalück, Frank Schiedl, Gregor Siemer jun., Maria Unger, Günter Westerbarkei, Vinzenz Westhoff, Margarethe Wöstenbusch, Margret Wülling und Werner Wülling mit dem Jubiläumsorden ausgezeichnet.


Termine

News

Trauer um die Stute Wurftaube
mehr dazu...

Zwei Konzerte: Publikum feiert Musikzug Spexard
mehr dazu...

St. Hubertus Spexard trauert um Ehrenoberst August Benning
mehr dazu...

Blasmusik und Deftiges aus Ostpreußen
mehr dazu...

Bunter Heimatabend im Bauernhaus
mehr dazu...

Am 1. Advent 1944 wurde in Spexard der 1. Gottesdienst gefeiert
mehr dazu...

Stükerjürgen zum Ehrenmitglied ernannt
mehr dazu...

St. Martin reitet durch Spexard
mehr dazu...

Ferienlager 2020 von Messdienern und Jungschützen
mehr dazu...

22. Auflage der Kleintierschau
mehr dazu...

Neue Beleuchtung auf Reitplatz
mehr dazu...

Krönig‘sche Apotheke stiftet Weihnachtsmarkt-Hütte
mehr dazu...

Altes Gemäuer mit moderner Technik
mehr dazu...

Einheits-Tag in Spexard: Trödel und Musik
mehr dazu...

Spexarder beim Viehabtrieb in der Rhön
mehr dazu...

Malte Westerbarkey König der Könige bei den Jungschützen
mehr dazu...

Spexarder Vereine lassen nicht locker
mehr dazu...

Schützen spenden 2.100 Euro für Straßenkinder
mehr dazu...

Neue Hütten beim Spexarder Weihnachtsmarkt
mehr dazu...

Unterschriftenaktion: Verkehrsinfarkt verhindern
mehr dazu...

Spexarder gründen Bürgerinitiative
mehr dazu...

Heimatverein ehrt Robert Mahne
mehr dazu...

Koch AG der Josefschule belegte 4. Platz
mehr dazu...

Spexarder Vereine zu Besuch im Landtag NRW
mehr dazu...

2.910 Euro für das Ferienlager
mehr dazu...

Umbau der Verler Straße dauert 18 Monate
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version