Das Spexarder Bauernhaus
Archiv auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche

Rhöner Viehabtrieb



Heimatfreunde und Schützen wanderten über das Brock

Bild: msc  
Der Bildhauer Wolfgang Stiens (rechts) ist mit seiner Drehorgel unter die Leierkastemänner gegangen und hatte bei der Spexarder Geschichtswanderung seine Prämiere.

Der erste Leierkastenmann von Spexard dürfte wohl Wolfgang Stiens sein. Der Bildhauer und Künstler erfüllte sich mit dem Kauf der mechanischen Drehorgel einen langersehnten Wunsch. Zur gemeinsamen Geschichtswanderung von Heimatverein und Schützenbruderschaft St. Hubertus spielte Stiens zum ersten Mal auf. „Das war heute eine gelungene Prämiere.“ Auf dem Weg vom Hof Becker zum Fragment des vor zwei Monaten eingeweihten Berliner Bären am Plümersweg durften die Wanderer zum ersten Mal den Leierkasten, wie das Musikinstrument in Norddeutschland genannt wird, hören. „Ich war im vergangenen Jahr in England bei einem Treffen von diesen Schätzchen und bin richtig auf den Geschmack gekommen mir diese Pfeifenorgel zu kaufen“, erzählt Stiens. Vom „Spexarder Bären“ bis Berlin sind es genau 400 Kilometer bis zum Brandenburger Tor wo der Boulevard „Unter den Linden“ beginnt. Mit eine paar alten Berliner Liedern und Preußens Gloria zu Ehren des mitwandernden Schützenkönigs Peter Barkusky, stimmte Wolfgang Stiens die Wanderer auf dem letzten Abschnitt der Exkursion zu Grundmeiers Mühle ein. Die Mühle wurde bereits im 16. Jahrhundert erwähnt und nach dem letzten Umbau 1866 hat sich im Inneren fast nichts verändern. Mehlsäcke und Gerätschaften erinnern noch an den verstorbenen letzten Müllermeister Hubert Grundmeier, der über 50 Jahre den Landhandel am Ölbach führte.

Die historische Wanderung begann am Spexarder Bauernhaus und führte durch die Worth und die Bürenheide zum Wasserwerk der Stadtwerke Gütersloh. Seit 1948 werden viele Haushalte von Gütersloh mit dem aus 12 Brunnen geförderten Trinkwasser versorgt. Erste Pumpversuche wurde bereits 1932 unternommen. Die damalige Preußische Geologische Anstalt in Berlin hatte die gute Wasserqualität 1937 bestätigt. Erst nach den Wirren des 2. Weltkrieges kam es zum Bau der Pumpstation. Das Wasser wird über eine fünf Kilometer lange Rohrleitung zum Wasserwerk am Langen Weg befördert. Durch den dichten Wald an der Autobahn ging es zum Hof Becker (früher Münstermann). Eine Rast am Berliner Bären mit Informationen zur Geschichte und zur Wiederaufstellung des 1954 an der Autobahn bei Spexard errichteten Betondenkmals schloss sich an. Rainer Delker, der inoffizielle Bürgermeister der ältesten besiedelten Gegend von Spexard, schenkte noch einen Bärenfang ein. Der aus Ostpreußen stammende Honiglikör entwickelt sich seit der Wiederaufstellung des „Bären“ zum neuen Nationalgetränk der Spexarder.


Termine

News

Umbau der Verler Straße dauert 18 Monate
mehr dazu...

Passionsspiel: Darsteller verlassen wortlos die Kirche
mehr dazu...

Musikzug Spexard überzeugt mit neuen Ideen
mehr dazu...

Spexarder Heimatverein besichtigte neues Archiv
mehr dazu...

Starke Abordnung aus Spexard
mehr dazu...

15. Literaturabend im Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarder Sportschützen mit neuer Kassenführung
mehr dazu...

CDU Spexard ehrt Franz Blomberg
mehr dazu...

Jungschützen haben ihr „Silbernes“ gefeiert
mehr dazu...

Historischer Spexarder Haltepunkt soll erhalten bleiben
mehr dazu...

St. Hubertus Spexard kürt beste Königin
mehr dazu...

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins
mehr dazu...

In Spexard sind die Weiber los
mehr dazu...

Jungschützen spenden 4.000 Euro
mehr dazu...

Löschzug Spexard begrüßte die „Neuen“
mehr dazu...

Mitgliederversammlung beim Reiterverein
mehr dazu...

SV Spexard erhöht die Beiträge
mehr dazu...

Schützen können auch im Winter feiern
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt: Erlös verteilt
mehr dazu...

Spexarder Sternsinger mit Rekorderlös
mehr dazu...

Förderverein macht Geschenke
mehr dazu...

Marie-Luise Suren ist verstorben
mehr dazu...

Die neue Superkönigin von Spexard
mehr dazu...

Spexarder Kalender für 2019
mehr dazu...

Weihnachtmarkt trotzt dem Regen
mehr dazu...

Schützen verändern Vorstand
mehr dazu...

Bunter Heimatabend im Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarderin ist Bundesjugendprinzessin
mehr dazu...

Kleintierschau im Bauernhaus zeigt 246 Tiere
mehr dazu...

Schützen spenden für Straßenkinder
mehr dazu...

Spexarder Straße bis zum Frühjahr 2019 gesperrt
mehr dazu...

Spexard feiert Erntedank
mehr dazu...

Einheits-Tag: Musik im Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

SV Spexard hat erweitertes Sportheim eingeweiht
mehr dazu...

Hüttenbrink wird ab 14. September gesperrt
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt wirbt mit neuer Website
mehr dazu...

Osthushenrich-Stiftung unterstützt Spexarder Ferienlager
mehr dazu...

Heimatfreunde und Schützen wanderten nach Varensell
mehr dazu...

KiTa Bruder Konrad ist Familienpastoraler Ort
mehr dazu...

Schützenkönigin präsentiert bei strahlendem Sonnenschein ihren Thron
mehr dazu...

Anja Toppmöller regiert Spexarder Schützen
mehr dazu...

Lukas Steinkemper regiert die Jungschützen
mehr dazu...

Kaiser Felix regiert die Kinder
mehr dazu...

Suppenküche: Frühstück auch an Edith-Stein-Schule
mehr dazu...

25 Jahre Villa Sonnenschein
mehr dazu...

A-Junioren sind Kreismeister
mehr dazu...

Musikzug Spexard: Die Jugend steht im Mittelpunkt
mehr dazu...

Eine-Welt Kreis spendet für Rasselbande
mehr dazu...

CDU Ortsverband hat gewählt
mehr dazu...

Schützen sind jetzt Hilfsspechte
mehr dazu...

Sommerversammlung der Spexarder Schützenbruderschaft
mehr dazu...

Grundschüler drehen eigenen Kinofilm
mehr dazu...

Radler des Heimatvereins in Bad Lippspringe
mehr dazu...

Olivia Kötter qualifiziert sich für die Bundesjungschützentage
mehr dazu...

SV Spexard II wird Meister
mehr dazu...

Barbara Pröger aus Kita Bruder Konrad verabschiedet
mehr dazu...

20. Vereineschießen in Spexard
mehr dazu...

Heimatverein holt neue Banner in Bonn ab
mehr dazu...

Spexarder Löschzug bot Programm für die ganze Familie
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version