Das Spexarder Bauernhaus
Archiv auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche

Rhöner Viehabtrieb



Krimi im Spexarder Bauernhaus

  Bild: msc
Die Krimiautorin Gisela Garnschröder las im Spexarder Bauernhaus.

Der literarische Abend des Heimatvereins Spexard hat seit zehn Jahren seinen festen Platz im Kulturleben des Ortsteils. Zum kleinen Jubiläum im Spexarder Bauernhaus begrüßte die Organisatorin Silva Schröder die Autorin Gisela Garnschröder aus Marienfeld zur Lesung im Fleet des Fachwerkhauses. Auszüge aus ihrem Krimi „Im Schatten der Ravensburg“ zogen die Besucher in ihren Bann. Der Hauptdarsteller des Krimis ist der Hauptkommissar Josef Tann aus Spexard. „Der ist natürlich frei erfunden“, erzählt Gisela Garnschröder über den Polizisten, der in Sachen Mord und Totschlag sogar aus Gütersloh ermitteln darf. „Die Mordkommission ermittelt ja im richtigen Leben aus Bielefeld.“ Dass Josef Tann aus Spexard kommt, ist der 1949 in Herzebrock geborene Autorin, beim Wandern eingefallen. „Ich hatte eine Freundin aus der Gütersloher Mädchenrealschule die aus Spexard kam und war dort oft zu Besuch.“ An Spexard und sein Wappentier den Specht, muss Gisela Garnschröder oft denken. „Bei uns im Garten kommt der Grünspecht oft zu Besuch.“ Der Name Tann ist auch frei erfunden, auch wenn er in Bayern ein geläufiger Hausname ist. Weil Gisela Garnschröder mit ihren Gatten oft im Wald wandert, kam ihr beim Anblick von Tannen der Name Tann in den Sinn. „Der Hauptkommissar ist groß und schlank wie der Nadelbaum.“

Die Ideen zu ihren ostwestfälischen Geschichten holt sich die frühere Verwaltungsangestellte in einer Justizvollzugsanstalt beim Wandern am Fuße des Teutoburger Waldes. Weil sich Gisela Garnschröder im Kreis Gütersloh zu Hause fühlt, spielen ihre Kriminalromane auch vor Ort. Nach im „Schatten der Ravensburg“ erscheint demnächst „Feuer am Furlbachtal“ und handelt in Schloß Holte. Die Ravensburg bei Borgholzhausen warf ihren Schatten zum literarischen Abend bis in das Spexarder Bauernhaus und die überwiegend weiblichen Besucher wurden 90 Minuten kriminaltechnisch gut unterhalten. Der Tatenhausener Wald war der Tatort am Donnerstagabend. Eine Rentnerin war beim Pilzesuchen ermordet worden. Für Josef Tann und seine Mitarbeiter eine schwierige Aufgabe, weil auch der Mörder vor nichts zurückschreckt. Am Ende eines gelungenen Abends im Spexarder Fachwerkgemäuer wird der Täter ermittelt.


Termine

News

Umbau der Verler Straße dauert 18 Monate
mehr dazu...

Passionsspiel: Darsteller verlassen wortlos die Kirche
mehr dazu...

Musikzug Spexard überzeugt mit neuen Ideen
mehr dazu...

Spexarder Heimatverein besichtigte neues Archiv
mehr dazu...

Starke Abordnung aus Spexard
mehr dazu...

15. Literaturabend im Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarder Sportschützen mit neuer Kassenführung
mehr dazu...

CDU Spexard ehrt Franz Blomberg
mehr dazu...

Jungschützen haben ihr „Silbernes“ gefeiert
mehr dazu...

Historischer Spexarder Haltepunkt soll erhalten bleiben
mehr dazu...

St. Hubertus Spexard kürt beste Königin
mehr dazu...

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins
mehr dazu...

In Spexard sind die Weiber los
mehr dazu...

Jungschützen spenden 4.000 Euro
mehr dazu...

Löschzug Spexard begrüßte die „Neuen“
mehr dazu...

Mitgliederversammlung beim Reiterverein
mehr dazu...

SV Spexard erhöht die Beiträge
mehr dazu...

Schützen können auch im Winter feiern
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt: Erlös verteilt
mehr dazu...

Spexarder Sternsinger mit Rekorderlös
mehr dazu...

Förderverein macht Geschenke
mehr dazu...

Marie-Luise Suren ist verstorben
mehr dazu...

Die neue Superkönigin von Spexard
mehr dazu...

Spexarder Kalender für 2019
mehr dazu...

Weihnachtmarkt trotzt dem Regen
mehr dazu...

Schützen verändern Vorstand
mehr dazu...

Bunter Heimatabend im Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarderin ist Bundesjugendprinzessin
mehr dazu...

Kleintierschau im Bauernhaus zeigt 246 Tiere
mehr dazu...

Schützen spenden für Straßenkinder
mehr dazu...

Spexarder Straße bis zum Frühjahr 2019 gesperrt
mehr dazu...

Spexard feiert Erntedank
mehr dazu...

Einheits-Tag: Musik im Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

SV Spexard hat erweitertes Sportheim eingeweiht
mehr dazu...

Hüttenbrink wird ab 14. September gesperrt
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt wirbt mit neuer Website
mehr dazu...

Osthushenrich-Stiftung unterstützt Spexarder Ferienlager
mehr dazu...

Heimatfreunde und Schützen wanderten nach Varensell
mehr dazu...

KiTa Bruder Konrad ist Familienpastoraler Ort
mehr dazu...

Schützenkönigin präsentiert bei strahlendem Sonnenschein ihren Thron
mehr dazu...

Anja Toppmöller regiert Spexarder Schützen
mehr dazu...

Lukas Steinkemper regiert die Jungschützen
mehr dazu...

Kaiser Felix regiert die Kinder
mehr dazu...

Suppenküche: Frühstück auch an Edith-Stein-Schule
mehr dazu...

25 Jahre Villa Sonnenschein
mehr dazu...

A-Junioren sind Kreismeister
mehr dazu...

Musikzug Spexard: Die Jugend steht im Mittelpunkt
mehr dazu...

Eine-Welt Kreis spendet für Rasselbande
mehr dazu...

CDU Ortsverband hat gewählt
mehr dazu...

Schützen sind jetzt Hilfsspechte
mehr dazu...

Sommerversammlung der Spexarder Schützenbruderschaft
mehr dazu...

Grundschüler drehen eigenen Kinofilm
mehr dazu...

Radler des Heimatvereins in Bad Lippspringe
mehr dazu...

Olivia Kötter qualifiziert sich für die Bundesjungschützentage
mehr dazu...

SV Spexard II wird Meister
mehr dazu...

Barbara Pröger aus Kita Bruder Konrad verabschiedet
mehr dazu...

20. Vereineschießen in Spexard
mehr dazu...

Heimatverein holt neue Banner in Bonn ab
mehr dazu...

Spexarder Löschzug bot Programm für die ganze Familie
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version