Das Spexarder Bauernhaus
Aktuelles auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Impressum
 Suche

 Wetter

 Einblick in die Arbeit der Retter

Bild: Eickhoff  
Mit schwerem Gerät: Bei einer Einsatzübung zeigten die Wehrleute, wie eine in einem Auto eingeklemmte Person gerettet wird.

Mitmachen und Genießen war angesagt, als der Löschzug Spexard zum Tag der offenen Tür eingeladen hatte: Hydraulische Schere oder Spreizer konnten mal selber in die Hand genommen oder ein Feuer gelöscht werden. Außerdem gab es zur Mittagszeit Leckereien vom Grill und am Nachmittag aus dem Backofen. Sieben Stunden lang hatten die mehr als 40 Aktiven Feuerwehrleute am Feuerwehrhaus an der Verler Straße die Türen die und Rollladen der einzelnen Geräteräume an ihren Fahrzeugen geöffnet. Bei den beiden Einsatzübungen zeigten die Feuerwehrleute ihr Können. So wurde etwa eine aufwendige Rettung einer eingeklemmten Person aus einem Fahrzeug demonstriert. Der stellvertretende Löschzugführer Marius Eickhoff erläuterte das Vorgehen der Feuerwehrleute und gab nebenbei noch nützliche Tipps, wie eine Rettungsgasse auf der Autobahn gebildet werden sollte. Bei der Übung konnten die Besucher dann detailliert verfolgen, wie Menschen, die nach einem Verkehrsunfall in ihrem Auto eingeklemmt sind, aus dem Wrack befreit werden. Ein umfangreiches Programm zog zahlreiche Besucher an. Eigentlich wollten die Feuerwehrleute auch schon ihren neuen Rüstwagen präsentieren und bei der Übung vorstellen, die Auslieferung verzögerte sich aber - vermutlich um rund vier Wochen. So konnten von dem Fahrzeug lediglich Bilder gezeigt werden.

Wer wollte, konnte auch selber aktiv werden, beispielsweise beim Umgang mit Feuerlöschern. So wie der siebenjährige Felix, dem Feuerwehrfrau-Anwärterin Alyssa Spreyer erklärte, wie man möglichst effektiv einen Brand löscht. Auch nicht langweilig wurde es für die Rettungsdienstmitarbeiter der Berufsfeuerwehr. Sie erklärten die Ausstattungen eines Rettungswagens sowie eines Notarzteinsatzfahrzeuges und gaben Tipps für die Erste Hilfe. Wer wollte, konnte seine Fähigkeiten in diesem Bereich selber testen und überprüfen lassen. Wertvolle Tipps konnte man auf jeden Fall mit nach Hause nehmen. Durch die zahlreichen Attraktionen konnten die Besucherinnen und Besucher den ganzen Tag im und am Gerätehaus verbringen. Wer nicht zu zusehen, sondern demnächst auch selber mitmachen möchte, ist im Löschzug Spexard willkommen. Es werden noch Spexarder zwischen 18 und 40 Jahren alt oder Pendler, die bereits in ihrem Wohnort in der Feuerwehr sind - ohne Alterseinschränkung gesucht. Egal ob weiblich oder männlich, Hauptsache hoch motiviert und absolut teamfähig, körperlich und geistig fit, technisch interessiert sowie der Bereitschaft für eine spannende und risikobehaftete Tätigkeit, einen Teil der Freizeit zu opfern. Ohne finanzielle Interessen.
(Neue Westfälische vom 9.10.2017)

 Termine

 News

Stimmungsvolles Adventskonzert des Musikzuges
mehr dazu...

Förderverein der Josefschule hat neuen Vorstand
mehr dazu...

In Spexard geht wieder die Post ab
mehr dazu...

Generalversammlung der Hubertus-Schützen
mehr dazu...

Projektchor der Josefschule singt in Bielefeld
mehr dazu...

Großes Chaos im Tal der Suppen
mehr dazu...

Viertklässler der Josefschule tauchen in Nachrichten-Welt ein
mehr dazu...

Schützen spenden für Straßenkinder
mehr dazu...

Kleine Arche Noah bei Spexarder Kleintierschau
mehr dazu...

Bürgerversammlung: Stadt stellte Pläne für neues Gewerbegebiet vor
mehr dazu...

KFD: 70-Jähriges mit Messe und Sektempfang gefeiert
mehr dazu...

Neuer Sandkasten auf dem Gelände der Josefschule
mehr dazu...

Spexarder Jungschützen ausgezeichnet
mehr dazu...

40 Jahre Straßenfest um die Kirche
mehr dazu...

Einblick in die Arbeit der Retter
mehr dazu...

Viel Folk und Volk in Spexard
mehr dazu...

Kursangebote beim SV Spexard
mehr dazu...

SV Spexard lädt zum Badminton-Training ein
mehr dazu...

Spielplatz am Pfirsichweg eingeweiht
mehr dazu...

Schützen und Heimatfreunde wandern auf das Brock
mehr dazu...

250.000 Kilometer in sechs Jahren
mehr dazu...

Spexarder Heimatfreunde mögen es kulinarisch
mehr dazu...

Wo sind fünf Ortsschilder geblieben?
mehr dazu...

Buschreiter der Extraklasse starten in Spexard
mehr dazu...

Interims-Post für Spexard
mehr dazu...

Straßen NRW erneuert 2018 Spexarder Straße
mehr dazu...

Spexard wird von Peter Barkusky regiert
mehr dazu...

Jungschützenkönig 2017
mehr dazu...

Maja Stüker regiert die Schützen-Kinder
mehr dazu...

Schützen sammeln ganzjährig Altkleider
mehr dazu...

Schützenbruderschaft: Die Tausend ist voll
mehr dazu...

Reitturnier Sundern-Spexard – Gastgeber dominieren
mehr dazu...

Neuer Bezirksschornsteinfeger in Kattenstroth und Spexard
mehr dazu...

Kreisstandarte für Spexarder Reiter zum Greifen nah
mehr dazu...

Fragment des Berliner Meilensteins enthüllt
mehr dazu...

Förderverein spendet Kletterkreisel
mehr dazu...

Siebter Grundschul-Cup in Spexard
mehr dazu...

Radtour des Heimatvereins ins Münsterland
mehr dazu...

Familienzentrum Bruder Konrad: Da ist Musik drin
mehr dazu...

Bürgerfrühstück zieht die Massen an
mehr dazu...

Hüttenbrink erhält eine Ampelanlage
mehr dazu...

Dauerbrenner Vereineschießen
mehr dazu...

Drogerie und Tabakhaus schließen
mehr dazu...

Der Maibaum ragt wieder in den Spexarder Himmel
mehr dazu...

Ostereierschießen der Sportschützen
mehr dazu...

Osterfeuer trotz Wetter gut besucht
mehr dazu...

Das Leiden Jesu in Szene gesetzt
mehr dazu...

Westfalen, wie Sie es noch nicht kannten
mehr dazu...

Spexarder Sportschützen versammelten sich
mehr dazu...

Katholische Frauen mit neuer Fahne
mehr dazu...

Kfd feiert Weiberfastnacht im Bauernhaus
mehr dazu...

Auch „Spexard ist bunt“
mehr dazu...

Heimatverein Spexard informierte Mitglieder
mehr dazu...

Erfolgreiches Jahr für die Spexarder Pfadfinder
mehr dazu...

Anja Kahlert löst Tochter ab
mehr dazu...

Ehrenamtspreis an Marita Horsthemke
mehr dazu...

Spexarder mit starker Abordnung beim Bruderschaftstag
mehr dazu...

Reiterverein zieht Jahresbilanz
mehr dazu...

Jungschützen spenden 3000 Euro
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !

nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version