Das Spexarder Bauernhaus
Archiv auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche

Rhöner Viehabtrieb



Brockwegbrücke im Zeitplan

  Bild: WB
Die beiden Betonfundamente rechts und links der Autobahn 2 werden in der Fachsprache als Widerlager bezeichnet. Zwischen ihnen und auf dem Mittelpfeiler werden bald 70 Tonnen schwere Fertigteile platziert, über die dann der breitere Brockweg führt.

Während auf der Autobahn 2 der Verkehr vorbeirauscht, schreiten die Bauarbeiten an der neuen Brockwegbrücke ebenso zügig voran: Zwei Kranwagen werden in der Nacht vom 23. auf den 24. August zehn jeweils 70 Tonnen schwere Betonfertigteile zwischen den beiden Widerlagern und dem Mittelpfeiler platzieren. Für diesen bautechnischen wie logistischen Kraftakt wird die A 2 dann von dem Samstagabend um 19 Uhr bis zum Sonntagmorgen um 11 Uhr zwischen den Anschlussstellen Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück komplett gesperrt werden. Diesen bereits zu Beginn der Bauarbeiten im März festgelegten Termin hat jetzt Manuela Poschau vom federführenden Landesbetrieb Straßen.NRW bestätigt: »Es läuft alles nach Plan«, sagte sie gestern dem WESTFALEN-BLATT auf Anfrage. Die Fertigbauteile werden nach Poschaus Angaben am Niederrhein hergestellt und kommen auf Schwerlasttransportern zur Spexarder Baustelle. Die Brücken-Komponenten sind jeweils 33 Meter lang, 2,40 Meter breit und haben eine Höhe von 1,40 Meter. Sie werden während der nächtlichen Sperrung von Kranfahrzeugen zwischen die Widerlager gehoben, ergeben somit die Verbindung, über die dann Kreisstraße sowie Rad- und Fußweg führen.

1,83 Millionen Euro investiert Straßen.NRW in den Neubau der Brücke. Der darüber laufende Brockweg, die Kreisstraße 3, verbindet Gütersloh mit dem südlich gelegenen Rheda-Wiedenbrücker Ortsteil Lintel. An dem aufwändigen, aber offenbar notwendigen Projekt beteiligt sich der Kreis Gütersloh mit 500 000 Euro, das übrige Geld stammt aus Bundesmitteln. Der Zeitplan habe auch deshalb so exakt eingehalten werden können, weil der Untergrund keine Überraschungen geboten habe. Manuela Poschau: »So eine Autobahnbrücke ist im Prinzip eine Standard-Konstruktion, die aber immer auf die jeweiligen Bodenverhältnisse abgestimmt werden muss.« In Spexard liege ein eher sandiger Boden vor, dennoch habe eine Flachgründung mit geringer Fundamenttiefe ausgereicht.

Der Neubau soll 100 Jahre halten: »Doch wie lange so eine Brücke dann tatsächlich hält, hängt maßgeblich davon ab, wie sich das Verkehrsaufkommen entwickelt«, bemerkte Poschau im Hinblick auf das im März abgebrochene Bauwerk, das bereits nach 40 Jahren marode war und zuletzt nur noch einspurig befahren werden durfte. »Der Schwerlastverkehr hat in den vergangenen Jahren immens zugenommen«, sagt die Expertin des Landesbetriebs und nennt damit die Hauptursache für den Verschleiß des Bauwerks in Beton-Stahlausführung. Während Straßen.NRW die Brücke bauen lässt, kümmert sich der Kreis parallel um die Arbeiten an den Zufahrtsdämmen sowie um den Geh- und Radweg, der stadtauswärts an der rechten Fahrbahnseite über die Brücke führen wird. Nach Auskunft von Manuela Poschau werden für den Neubau bis November 1500 Kubikmeter Beton und 200 Tonnen Stahl verbaut werden. (Westfalenblatt vom 6.8.2014)


Termine

News

Umbau der Verler Straße dauert 18 Monate
mehr dazu...

Passionsspiel: Darsteller verlassen wortlos die Kirche
mehr dazu...

Musikzug Spexard überzeugt mit neuen Ideen
mehr dazu...

Spexarder Heimatverein besichtigte neues Archiv
mehr dazu...

Starke Abordnung aus Spexard
mehr dazu...

15. Literaturabend im Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarder Sportschützen mit neuer Kassenführung
mehr dazu...

CDU Spexard ehrt Franz Blomberg
mehr dazu...

Jungschützen haben ihr „Silbernes“ gefeiert
mehr dazu...

Historischer Spexarder Haltepunkt soll erhalten bleiben
mehr dazu...

St. Hubertus Spexard kürt beste Königin
mehr dazu...

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins
mehr dazu...

In Spexard sind die Weiber los
mehr dazu...

Jungschützen spenden 4.000 Euro
mehr dazu...

Löschzug Spexard begrüßte die „Neuen“
mehr dazu...

Mitgliederversammlung beim Reiterverein
mehr dazu...

SV Spexard erhöht die Beiträge
mehr dazu...

Schützen können auch im Winter feiern
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt: Erlös verteilt
mehr dazu...

Spexarder Sternsinger mit Rekorderlös
mehr dazu...

Förderverein macht Geschenke
mehr dazu...

Marie-Luise Suren ist verstorben
mehr dazu...

Die neue Superkönigin von Spexard
mehr dazu...

Spexarder Kalender für 2019
mehr dazu...

Weihnachtmarkt trotzt dem Regen
mehr dazu...

Schützen verändern Vorstand
mehr dazu...

Bunter Heimatabend im Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarderin ist Bundesjugendprinzessin
mehr dazu...

Kleintierschau im Bauernhaus zeigt 246 Tiere
mehr dazu...

Schützen spenden für Straßenkinder
mehr dazu...

Spexarder Straße bis zum Frühjahr 2019 gesperrt
mehr dazu...

Spexard feiert Erntedank
mehr dazu...

Einheits-Tag: Musik im Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

SV Spexard hat erweitertes Sportheim eingeweiht
mehr dazu...

Hüttenbrink wird ab 14. September gesperrt
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt wirbt mit neuer Website
mehr dazu...

Osthushenrich-Stiftung unterstützt Spexarder Ferienlager
mehr dazu...

Heimatfreunde und Schützen wanderten nach Varensell
mehr dazu...

KiTa Bruder Konrad ist Familienpastoraler Ort
mehr dazu...

Schützenkönigin präsentiert bei strahlendem Sonnenschein ihren Thron
mehr dazu...

Anja Toppmöller regiert Spexarder Schützen
mehr dazu...

Lukas Steinkemper regiert die Jungschützen
mehr dazu...

Kaiser Felix regiert die Kinder
mehr dazu...

Suppenküche: Frühstück auch an Edith-Stein-Schule
mehr dazu...

25 Jahre Villa Sonnenschein
mehr dazu...

A-Junioren sind Kreismeister
mehr dazu...

Musikzug Spexard: Die Jugend steht im Mittelpunkt
mehr dazu...

Eine-Welt Kreis spendet für Rasselbande
mehr dazu...

CDU Ortsverband hat gewählt
mehr dazu...

Schützen sind jetzt Hilfsspechte
mehr dazu...

Sommerversammlung der Spexarder Schützenbruderschaft
mehr dazu...

Grundschüler drehen eigenen Kinofilm
mehr dazu...

Radler des Heimatvereins in Bad Lippspringe
mehr dazu...

Olivia Kötter qualifiziert sich für die Bundesjungschützentage
mehr dazu...

SV Spexard II wird Meister
mehr dazu...

Barbara Pröger aus Kita Bruder Konrad verabschiedet
mehr dazu...

20. Vereineschießen in Spexard
mehr dazu...

Heimatverein holt neue Banner in Bonn ab
mehr dazu...

Spexarder Löschzug bot Programm für die ganze Familie
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version