Das Spexarder Bauernhaus
Archiv auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche

Rhöner Viehabtrieb



Spexarder Straße: Sanierung im Herbst

Bild: WB  

Kratertiefe Schlaglöcher, bröselnder Asphalt: Die Fahrt mit dem Lkw, dem Auto oder mit dem Motorrad auf der Spexarder Straße ist längst zum Slalomkurs geworden. Im Herbst ist Schluss damit. Dann bekommt die Buckelpiste nicht nur eine neue Fahrbahndecke. Das hat jetzt Sven Johanning von Straßen NRW auf Anfrage dieser Zeitung bestätigt. Zudem werde an der Einfahrt zum Hüttenbrink eine Ampelanlage sowie eine zwei Meter hohe und 90 Meter lange Stützwand installiert. Das sei notwendig, weil es dort in der Vergangenheit einige Unfälle mit Radfahrern gegeben habe. »Außerdem«, so Johanning, »hat sich der Verkehr auf-grund des angrenzenden Gewerbegebietes erhöht.« Eigentlich war an derselben Stelle ein Kreis-verkehr geplant, doch der sei vom Tisch. »Zwar sollte die Sanierung bereits im Frühjahr begin-nen, doch unvorhergesehene Probleme haben uns zu Umplanungen gezwungen«, erklärt Johan-ning. Gemeint ist ein 250 Quadratmeter großer Randstreifen, der vom Eigentümer nicht freige-geben worden ist. Vor allem zwischen den Einfahrten zur Sundernstraße bis zum Hüttenbrink sei es »gruselig«, wie ein Anwohner sagt. »Da habe ich schon Angst, dass mein Auto von den Schlaglöchern verschluckt wird.« Poröser, teilweise abgeplatzter Asphalt, brüchiges Pflaster und mehrere Zentimeter tiefe Löcher seien hier eher die Regel als die Ausnahme. Die Straßenschäden bremsten auch den Lkw-Verkehr aus. »Teilweise können die nur im Schritttempo fahren«, hat er beobachtet. Die Fahrbahn weise zahlreiche Risse auf. Spurrillen seien keine Seltenheit. »Die Stre-cke ist einfach überaltert und verschlissen. Wenn man mit der Sanierung noch länger wartet, kann man auf der Spexarder Straße nur noch mit dem Geländewagen fahren.«

Auf einer Länge von drei Kilometern wird die Fahrbahn mit einer Asphaltdecke erneuert. Die Pläne dazu liegen bereits seit einigen Jahren in der Schublade. Doch anfangs fehlten die finanzi-ellen Mittel, und so musste die Straße immer wieder geflickt werden. Für die kompletten Um-baumaßnahmen rechnet Sven Johanning mit Kosten von rund einer Million Euro. »Die Aus-schreibung läuft, denn wir können nicht so einfach eine Baufirma damit beauftragen. Danach gibt es einen Eröffnungstermin und die Angebote werden genauestens nachgerechnet. Erst dann vergeben wir kurzfristig den Auftrag«, berichtet Johanning. »Wenn alles glatt läuft, ich meine damit auch die Wetterbedingungen im Herbst, hat Gütersloh im nächsten Frühjahr wieder eine gut befahrbare Straße.« (Westfalenblatt vom 9.5.2018)


Termine

News

Umbau der Verler Straße dauert 18 Monate
mehr dazu...

Passionsspiel: Darsteller verlassen wortlos die Kirche
mehr dazu...

Musikzug Spexard überzeugt mit neuen Ideen
mehr dazu...

Spexarder Heimatverein besichtigte neues Archiv
mehr dazu...

Starke Abordnung aus Spexard
mehr dazu...

15. Literaturabend im Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarder Sportschützen mit neuer Kassenführung
mehr dazu...

CDU Spexard ehrt Franz Blomberg
mehr dazu...

Jungschützen haben ihr „Silbernes“ gefeiert
mehr dazu...

Historischer Spexarder Haltepunkt soll erhalten bleiben
mehr dazu...

St. Hubertus Spexard kürt beste Königin
mehr dazu...

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins
mehr dazu...

In Spexard sind die Weiber los
mehr dazu...

Jungschützen spenden 4.000 Euro
mehr dazu...

Löschzug Spexard begrüßte die „Neuen“
mehr dazu...

Mitgliederversammlung beim Reiterverein
mehr dazu...

SV Spexard erhöht die Beiträge
mehr dazu...

Schützen können auch im Winter feiern
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt: Erlös verteilt
mehr dazu...

Spexarder Sternsinger mit Rekorderlös
mehr dazu...

Förderverein macht Geschenke
mehr dazu...

Marie-Luise Suren ist verstorben
mehr dazu...

Die neue Superkönigin von Spexard
mehr dazu...

Spexarder Kalender für 2019
mehr dazu...

Weihnachtmarkt trotzt dem Regen
mehr dazu...

Schützen verändern Vorstand
mehr dazu...

Bunter Heimatabend im Bauernhaus
mehr dazu...

Spexarderin ist Bundesjugendprinzessin
mehr dazu...

Kleintierschau im Bauernhaus zeigt 246 Tiere
mehr dazu...

Schützen spenden für Straßenkinder
mehr dazu...

Spexarder Straße bis zum Frühjahr 2019 gesperrt
mehr dazu...

Spexard feiert Erntedank
mehr dazu...

Einheits-Tag: Musik im Spexarder Bauernhaus
mehr dazu...

SV Spexard hat erweitertes Sportheim eingeweiht
mehr dazu...

Hüttenbrink wird ab 14. September gesperrt
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt wirbt mit neuer Website
mehr dazu...

Osthushenrich-Stiftung unterstützt Spexarder Ferienlager
mehr dazu...

Heimatfreunde und Schützen wanderten nach Varensell
mehr dazu...

KiTa Bruder Konrad ist Familienpastoraler Ort
mehr dazu...

Schützenkönigin präsentiert bei strahlendem Sonnenschein ihren Thron
mehr dazu...

Anja Toppmöller regiert Spexarder Schützen
mehr dazu...

Lukas Steinkemper regiert die Jungschützen
mehr dazu...

Kaiser Felix regiert die Kinder
mehr dazu...

Suppenküche: Frühstück auch an Edith-Stein-Schule
mehr dazu...

25 Jahre Villa Sonnenschein
mehr dazu...

A-Junioren sind Kreismeister
mehr dazu...

Musikzug Spexard: Die Jugend steht im Mittelpunkt
mehr dazu...

Eine-Welt Kreis spendet für Rasselbande
mehr dazu...

CDU Ortsverband hat gewählt
mehr dazu...

Schützen sind jetzt Hilfsspechte
mehr dazu...

Sommerversammlung der Spexarder Schützenbruderschaft
mehr dazu...

Grundschüler drehen eigenen Kinofilm
mehr dazu...

Radler des Heimatvereins in Bad Lippspringe
mehr dazu...

Olivia Kötter qualifiziert sich für die Bundesjungschützentage
mehr dazu...

SV Spexard II wird Meister
mehr dazu...

Barbara Pröger aus Kita Bruder Konrad verabschiedet
mehr dazu...

20. Vereineschießen in Spexard
mehr dazu...

Heimatverein holt neue Banner in Bonn ab
mehr dazu...

Spexarder Löschzug bot Programm für die ganze Familie
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version