Das Spexarder Bauernhaus
Archiv auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Impressum
 Suche

 Wetter

 Spexard im Stadtteilscheck der Neuen Westfälischen

  Bild: Henrik Martinschledde
Christoph Stükerjürgen, Werner Stüker und Burkhard Willmann sind drei von vielen, die sich für ihren Ortsteil Spexard einsetzen.

 WAS FÄLLT POSITIV AUF?

Nahversorgung: Die Einkaufsmöglichkeiten bewerten die Spexarder mit einer Note von 7,9. Die Bewertung ist hoch und wird die Lebensmitteldiscounter wie Rewe oder Aldi nicht freuen. Sie glauben an eine Unterversorgung von Spexard und würden gerne vor Ort präsent sein. Ein Nahversorgungszentrum an der Verler oder Neuenkirchener Straße würde die Versorgung von Spexard natürlich deutlich verbessern. Die Nähe zum Marktkauf oder zum Real-Markt wird aber in Kauf genommen und auch in Verl kaufen die Bürger gerne ein. Der Spexarder liebt die Tradition und kauft noch beim letzten verbliebenen Einzelhändler und Bäckermeister Thiesbrummel.

Verkehrsanbindung: Die Verler und die Neuenkirchener Straße sind die großen Einfahrtstraßen nach Gütersloh. Aber auch der Brockweg und die Spexarder Straße gehen durch Spexard. Die Stadt und der Südkreis sind schnell zu erreichen. Drei Buslinien der Stadtwerke rollen Richtung Innenstadt. Das Spexarder Bauernhaus, der Friedhof und die Spexarder Sporthalle sind durch eine neu geschaffene Linie seit 2015 gut zu erreichen. Der öffentliche Personennahverkehr bietet noch die Möglichkeit direkt nach Verl, Rietberg und Schloß Holte zu fahren. Die mögliche Wiederinbetriebnahme der Eisenbahnstrecke der Teutoburger Waldeisenbahn (TWE) könnte für noch bessere Anbindungen sorgen und die Note von 7,8 verbessern.

Sportangebote: Die Angebote für den Sport kommen mit einer Note von 7,8 gut weg. Die Spexarder Sporthalle hat seit 2001 zum deutlichen Mitgliederzuwachs beim Sportverein (SV) Spexard geführt. Das gut aufgestellte Kursprogramm kann auch wegen Belegung der Dreifachhalle durch Flüchtlinge seit Juli 2015 zum Teil aufrechterhalten werden, weil andere Vereine helfen und die Kirchengemeinde Bruder-Konrad ihr Pfarrzentrum zur Verfügung stellt. Zwei Kunstrasenplätze sorgen für einen reibungslosen Trainings - und Spielbetrieb beim SV Spexard, der die größte Fußballjugendabteilung im Kreisverband Gütersloh vorzuweisen hat. Für die Pferdefreunde steht die optimale Anlage des Reitervereins Sundern-Spexard zur Verfügung. Die Jogger sind schnell im Grünen und können durch Wälder und über befestigte Wege laufen.

Seelsorge: Das Leben in der Katholischen Kirchengemeinde St. Bruder-Konrad ist intakt. Die Gottesdienste im katholisch geprägten Spexard werden gut besucht. Die kirchlichen Vereine und Grupperungen wie die Caritaskonferenz, Frauengemeinschaft (KFD), Pfadfinder St. Georg oder die Schützenbruderschaft St. Hubertus sind gut aufgestellt und unterstützen die Gemeinde. Mit einer Note von 7,5 wird die Seelsorge gut bewertet. Wie es allerdings in Zukunft aussieht bleibt abzuwarten. Die Neustrukturierung des Pastoralen Raums wird weitere Einschnitte bringen. Mit Avenwedde und Friedrichsdorf werden die Spexarder demnächst eine neue Gemeinde bilden. Die evangelische Seelsorge leistet die Kirchengemeinde Gütersloh, Region Süd, von der Matthäuskirche in Sundern aus.

Grünflächen: Der Spexarder Teil hinter der Autobahn ist die grüne Lunge. Der Ölbach als Grenze zu Rietberg schlängelt sich seit Jahrhunderten durch sein Bett und Fahrradfahrer und Fußgänger kommen nicht zu kurz. Der Brüningsbusch und der Rhedaer Forst sind schnell zu erreichen. Im Osten von Spexard fließen die Dalke und den Menkebachweg. Die Renaturierung der Dalke an der Grenze zu Avenwedde hat die Wandermöglichkeiten erweitert. Im Siedlungsbereich Hüttenbrink wurden Teile des Knisterbachs als Grünraum ausgebaut und neue Fußwege sind entstanden. Die Benotung von 7,6 ist gut getroffen.

 WAS FÄLLT NEAGTIV AUF?

Sicherheitsgefühl: Die Spexarder fühlen sich nicht sicher genug und machen das mit einer Note von 5,6 deutlich. Die Lage zur Autobahnanschlussstelle führt die Diebe schnell in die Siedlungen und wieder zurück. Die Postagentur an der Verler Straße war mehrfach das Ziel von Diebesbanden.

Jugendangebote: Den schlechtesten Umfragewert mit einer Note von 5,4 erhielt die Jugendarbeit. Einen festen Treffpunkt wie in anderen Stadtteilen gib es nicht. Die Jugendarbeit in Spexard leisten überwiegend die Vereine. Der Sportverein Spexard hat mit seinen Abteilungen hat einen hohen Beliebtheitsgrad. Der Reiterverein Sundern-Spexard bietet Reitstunden für Kinder und Jugendliche an. Die musikinteressierten schließen sich dem aufstrebenden Musikzug Spexard der Feuerwehr an. Für Mädchen bietet der Arbeitskreis Sozialraum Spexard mit dem Kinderschutzbund für 10 - bis 14-jährige ein Angebot im Spexarder Bauernhaus ein. Die „Power Girls“ treffen sich einmal in der Woche. Die Stadtverwaltung bietet donnerstags ihre mobile Jugendarbeit auf dem Bolzplatz an der Ohmstraße an.

Verkehrsbelastung: Seit der Eröffnung der Autobahn im Jahre 1938 ist die Verkehrsbelastung in Spexard stetig gewachsen. Die Benotung von 5,6 ist daher keine Überraschung. Der Lärmschutz an der A 2 im Bereich der Verler Straße wird nach unzähligen Eingaben und Bürgerprotesten in diesem Jahr endlich realisiert. Andere Wohnbereiche wie die Bettentrups-Siedlung oder die Siedlung an der Waldklause sind vom Lärm der Fernstraße belastet und ohne ausreichenden Lärmschutz. Ein weiterer Schwerpunkt der Belastung ist die Verler Straße. Das neue Gewerbegebiet am Hüttenbrink wird für zusätzlichen Verkehr und Staus sorgen. Die Spexarder Straße und die Neuenkirchener Straße sind stark frequentierte Einfahrtstraßen nach Gütersloh. Eine Entspannung wir der Kreisverkehr an der Neuenkirchener Straße in Höhe der Bruder-Konrad-Straße bringen.

Seniorenangebote: Die Benotung von 6,0 ist unter dem Durchschnitt. Das Quartiertreff für Menschen ab 55 wie beispielsweise in Avenwedde gibt es in Spexard nicht. Der Verein Daheim betreibt ein Seniorenheim in Spexard. Eine Tagespflege mit Abholung der Senioren von zuhause wird angeboten. Die Katholische Kirchengemeinde und die Vereine leisten hier ihren Beitrag zur Einbindung der älteren Bürger. Der vom SV Spexard angebotene wöchentliche Fahrradtreff erfreut sich einer hohen Beliebtheit. Das Kartenspielen im Pfarrheim von Bruder-Konrad wird gerne angenommen.

Wohnungsangebot: Auf dem ersten Blick ist die Note 6,5 nicht negativ zu bewerten. Trotzdem sind viele Spexarder auf der Suche nach einem Grundstück. Die Gründung einer Familie und das eigene Heim stehen im Fokus. Der Bedarf ist allerdings höher als das Angebot. Das neue Baugebiet an der Weser Straße könnte Abhilfe schaffen. Der Stadtteil erfreut sich bei Familien einer hohen Beliebtheit. Die Baugebiete rund um die Bruder-Konrad-Kirche waren schnell bebaut.

Zurück

 Termine

 News

Förderverein der Kita St. Bruder Konrad mit neuem Vorstand
mehr dazu...

Kursangebote beim SV Spexard
mehr dazu...

SV Spexard lädt zum Badminton-Training ein
mehr dazu...

Spielplatz am Pfirsichweg eingeweiht
mehr dazu...

Schützen und Heimatfreunde wandern auf das Brock
mehr dazu...

250.000 Kilometer in sechs Jahren
mehr dazu...

Spexarder Heimatfreunde mögen es kulinarisch
mehr dazu...

Wo sind fünf Ortsschilder geblieben?
mehr dazu...

Buschreiter der Extraklasse starten in Spexard
mehr dazu...

Interims-Post für Spexard
mehr dazu...

Straßen NRW erneuert 2018 Spexarder Straße
mehr dazu...

Spexard wird von Peter Barkusky regiert
mehr dazu...

Jungschützenkönig 2017
mehr dazu...

Maja Stüker regiert die Schützen-Kinder
mehr dazu...

Schützen sammeln ganzjährig Altkleider
mehr dazu...

Schützenbruderschaft: Die Tausend ist voll
mehr dazu...

Reitturnier Sundern-Spexard – Gastgeber dominieren
mehr dazu...

Neuer Bezirksschornsteinfeger in Kattenstroth und Spexard
mehr dazu...

Kreisstandarte für Spexarder Reiter zum Greifen nah
mehr dazu...

Fragment des Berliner Meilensteins enthüllt
mehr dazu...

Förderverein spendet Kletterkreisel
mehr dazu...

Siebter Grundschul-Cup in Spexard
mehr dazu...

Radtour des Heimatvereins ins Münsterland
mehr dazu...

Familienzentrum Bruder Konrad: Da ist Musik drin
mehr dazu...

Bürgerfrühstück zieht die Massen an
mehr dazu...

Hüttenbrink erhält eine Ampelanlage
mehr dazu...

Dauerbrenner Vereineschießen
mehr dazu...

Drogerie und Tabakhaus schließen
mehr dazu...

Der Maibaum ragt wieder in den Spexarder Himmel
mehr dazu...

Ostereierschießen der Sportschützen
mehr dazu...

Osterfeuer trotz Wetter gut besucht
mehr dazu...

Das Leiden Jesu in Szene gesetzt
mehr dazu...

Westfalen, wie Sie es noch nicht kannten
mehr dazu...

Spexarder Sportschützen versammelten sich
mehr dazu...

Katholische Frauen mit neuer Fahne
mehr dazu...

Kfd feiert Weiberfastnacht im Bauernhaus
mehr dazu...

Auch „Spexard ist bunt“
mehr dazu...

Heimatverein Spexard informierte Mitglieder
mehr dazu...

Erfolgreiches Jahr für die Spexarder Pfadfinder
mehr dazu...

Anja Kahlert löst Tochter ab
mehr dazu...

Ehrenamtspreis an Marita Horsthemke
mehr dazu...

Spexarder mit starker Abordnung beim Bruderschaftstag
mehr dazu...

Reiterverein zieht Jahresbilanz
mehr dazu...

Jungschützen spenden 3000 Euro
mehr dazu...

Kindertagesstätte Bruder Konrad als Familienzentrum zertifiziert
mehr dazu...

Familiensonntag beim SV Spexard
mehr dazu...

Schützen starten mit Winterball ins neue Jahr
mehr dazu...

SV Spexard: Die Normalität kehrt zurück
mehr dazu...

Jugendförderverein spendet Rekord-Erlös
mehr dazu...

Bruder-Konrad: Sternsinger wieder erfolgreich
mehr dazu...

Spexarder Jungschützen sammeln Tannenbäume
mehr dazu...

Werner Stüker ist der neue Superkönig
mehr dazu...

Der Sport ist zurück
mehr dazu...

Der Sport zieht wieder ein: SVS baut Halle mit zurück
mehr dazu...

Spexarder Kreisel seit dem 16. Dezember befahrbar
mehr dazu...

Spexarder Kinder singen ein „Dankeschön“
mehr dazu...

Adventskonzerte des Musikzuges
mehr dazu...

16. Spexarder Weihnachtsmarkt am Bauernhaus
mehr dazu...

Apotheke spendet Erste-Hilfe-Sets an SV Spexard
mehr dazu...

Hubertus-Schützen spenden für Arco Iris
mehr dazu...

Die Schützenfamilie wächst weiter
mehr dazu...

Beim Heimatabend ging es ordentlich zur Sache
mehr dazu...

Förderverein Kita Bruder-Konrad mit neuem Vorstand
mehr dazu...

Züchter pflegen mehr als nur ein schönes Hobby
mehr dazu...

25 Jahre Eine-Welt-Kreis in Bruder-Konrad
mehr dazu...

Frühschoppen mit Musik war wieder ein Erfolg
mehr dazu...

Gemeinsamer Ausflug der Spexarder Jugend
mehr dazu...

St. Bruder Konrad feiert Kartoffelfest
mehr dazu...

Heimatverein Spexard beim Tag der Archive
mehr dazu...

Heimatfreunde im Schloss Marienburg und in Rinteln
mehr dazu...

kfd und Landfrauen am Rhein unterwegs
mehr dazu...

Blütenpracht am Straßenrand
mehr dazu...

Sportangebote des SV Spexard
mehr dazu...

Familienwanderung entlang der Dalke
mehr dazu...

Der Kreisel wird gebaut
mehr dazu...

Wildschweine verwüsten Maisfelder
mehr dazu...

Strahlender Schützenfest-Abschluss
mehr dazu...

Nina Eickhoff erlegt den Adler
mehr dazu...

Rene Stüker regiert das Volk von Spexard
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !

nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version