Archiv auf
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche


Einheits-Tag in Spexard: Trödel und Musik

 
Der Trödler Dirk Fortenbacher verkaufte Porzellan am Spexarder Bauernhaus und überzeugte Ingrid Hollenhorst.

Die Mischung hat am Tag der Deutschen Einheit in Spexard wieder gepasst. Der Flohmarkt vor dem Spexarder Bauernhaus und der musikalische Frühschoppen mit italienischen Flair im westfälischen Fachwerkhaus fanden ordentlichen Zuspruch. Der Heimatverein Spexard hatte die zur Tradition gewordenen Veranstaltungen organisiert. Der immer mal einsetzende Regen störte die eingefleischten Trödler und Besucher nicht. „Mit rund 200 Meter Verkaufsstände können wir keine Rekordzahl verbuchen. Wir sind aber trotzdem sehr zufrieden“, resümierte Christian Janzen vom Heimatverein. Der Trödelmarkt hat sich zu einer feinen Adresse für Sammler gemausert. Mehr als zufrieden mit seinen Erlösen war Dirk Fortenbacher. Der trödelt seit Jahren für den guten Zweck und das eingenommene Geld wird für Familien in Bolivien gespendet. Die Aktion „Arco Iris“ der Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard setzt sich seit vielen Jahren für Hilfsbedürftige im Südamerika ein und hat erst kürzlich 2.100 Euro für den guten Zweck überwiesen. „Das alte Porzellan lässt sich sehr gut verkaufen“, brachte Fortenbacher mit seinen flotten Trödlersprüchen die Suppenterrine oder die Sammeltasse an Frau oder Mann.

 
Das italienische Duo Ennio und Andrea aus Gütersloh brachten italienische Atmosphäre in das Spexarder Bauernhaus.

Der Arbeitskreis Musik hatte mit seinen fleißigen Helfern den Musikfrühschoppen auf der Deele des Bauernhauses durchgeführt. Das italienische Duo Ennio Cuccarano und Andrea Carbone präsentierte bekannte italienische Gassenhauer. Die Zuhörer im Spexarder Bauernhaus erlebten südländische Atmosphäre. Lieder wie "L’italiano", "Volare", "Marina" oder "Quando, quando" gehören zum Repertoire wie die Erfolgshits von Eros Ramazzotti oder Adriano Celentano. Die beiden Musiker Ennio und Andrea treten seit fünf Jahren fernab ihrer Heimat gemeinsam auf. Mit Gitarre, Mundharmonika und ihrem Gesang setzen die Vollblutmusiker Gefühle frei und animieren die Besucher zum Mitsingen. „Ich lebe seit sechs Jahren in Deutschland und die Musik ist unsere große Passion“, sagt Andrea Carbone, der mit dem Gütersloher Ennio Cuccarone den regnerischen Feiertag in Ostwestfalen vergessen machte. Mit dem Fahrrad war Bürgermeister Henning Schulz nach Spexard geradelt und trat mit Baudezernentin Nina Herrling und den Spexarder Bürgern in den Dialog.



Zurück

Termine

Corona-Virus: Aktuelle Absagen von Terminen erfragen Sie bitte bei den Veranstaltern!

News

Spexarder Heimatverein trauert um Hanspeter Liman
mehr dazu...

Die Chronik des Kriegsteilnehmervereins „Einigkeit Spexard“
mehr dazu...

Vor 75 Jahren wurde das erste Spexarder Gotteshaus geweiht
mehr dazu...

SV Spexard spendet Gutscheine an Gastronomie
mehr dazu...

SV Spexard ehrt seine Jubilare
mehr dazu...

Schützen spenden für arme Familien
mehr dazu...

Niggenaber übergibt Taktstock an Christoph Wiemann
mehr dazu...

Die Spexarder Sporthalle wird 20
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsverlosung: Gewinner stehen fest
mehr dazu...

Jungschützen sammeln diesmal keine Tannenbäume
mehr dazu...

Spexarder Kalender für 2021
mehr dazu...

Spexarder Apotheke stiftet Markt-Hütte
mehr dazu...

Verler Straße ist ab sofort wieder frei
mehr dazu...

Flurkreuze, Bildstöcke und Heiligenhäuschen in Gütersloh
mehr dazu...

Online-Königin zeigt sich in der Kutsche
mehr dazu...

Jungschützen und Messdiener veranstalten alternatives Ferienprogramm
mehr dazu...

Aileen Kahlert ist die Online-Königin von Spexard
mehr dazu...

Gelungener Auftakt zum Schützenfest „zu Hause“
mehr dazu...

Historischer Grenzstein in Spexard zerstört
mehr dazu...

Neue Schilder weisen den Weg
mehr dazu...

Renovierung komplett abgeschlossen
mehr dazu...

Ferienlager 2021 von Messdienern und Jungschützen
mehr dazu...

Karin Bergmann schenkt „Boso“dem Heimatverein
mehr dazu...

Chronik der Canisius-Schule jetzt online
mehr dazu...

Josefschüler pflegen Brieffreundschaften
mehr dazu...

Jubiläumsfeier wird nächstes Jahr nachgeholt
mehr dazu...

Heimatverein stellt die zweite Schulchronik online
mehr dazu...

Jungschützen spenden auch ohne Tannenbäume
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version