Simmershausen auf
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
Zahlen 
Schon gewußt? 
Erziehung 
Kirche 
Sozialraum 
Partnergemeinde 
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Weihnachten
 Impressum
 Datenschutz
 Suche


Die Freundschaft zu Simmershausen in der Rhön

 

Zonenrandgebiet hieß das damals. Und es war reiner Zufall, dass Günter Feuerborn und Wilfried Jacobfeuerborn 1977 mit ihren Familien in das Rhöndorf Simmershausen nahe der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (DDR) kamen. „Wir wollten einfach mit unseren neuen Autos einen kleinen Abstecher in das Mittelgebirge machen“, erzählt Günter Feuerborn später von dem ersten Urlaub in Simmershausen im Landkreis Fulda. In der Gaststätte „Zur Krone“ wurde übernachtet. Niemand hätte damals geahnt, dass sich aus dem ersten Zusammentreffen mit dem Wirt Wolfgang Glotzbach und der Bekanntschaft mit dem 600-Einwohner-Ort eine echte Partnerschaft entwickeln würde. Schon 1979 wurde in Spexard der Freundeskreis des Rhönklubs Simmershausen auf Initiative von Gerda Feuerborn gegründet, die zur ersten Vorsitzenden gewählt wurde. Später übernahm Günter Westerbarkei den Vorsitz, und seit dem 18. November 1999 führt Albert Tigges die Geschäfte. 50 Spexarder werden im Rhönklub Simmershausen als Mitglieder geführt. Der Rhönklub ist ein Wanderverein, der sich für die Erhaltung des Brauchtums in der Rhön und für den Naturschutz einsetzt. Der Gütersloher Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen, Dr. Ottfried Hennig (CDU), sorgte auf Initiative von Heinrich Feuerborn dafür, dass der Ort an der Zonengrenze in ein Dorferneuerungsprogramm der Bundesrepublik aufgenommen wurde. Heinrich Feuerborn wurde in Simmershausen sehr geschätzt. Jahrelang verbrachte er dort seinen Sommerurlaub. Seine Verbundenheit mit dem Sportverein SG Simmershausen hat ihn viele Jahre veranlasst, der ersten Fußballmannschaft nach einem Sieg einen „Stiefel“ Bier zu spendieren.

 
Die Partnergemeinde Simmershausen in der Rhön

Zahlreiche Begegnungen beider Freundeskreise zeugen von der engen Freundschaft zwischen Simmershausen und Spexard. So besuchte die Spexarder Singgemeinschaft Simmershausen im Juli 1986, und ihr Vorsitzender Ralf Kroll pflanzte an der Zonengrenze eine Eiche. Zum zehnjährigen Bestehen der Kontakte wurde in Simmershausen am 10. Oktober 1987 ein Findling aus dem Weserbergland als Zeichen der Freundschaft enthüllt. Zu den Feiern des Ortsjubiläums „1025 Jahre Simmershausen“ fuhren 79 Spexarder in die Rhön. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Spexard gab mehrere Konzerte. Zum 125-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr und des Musikvereins Simmershausen-Batten besuchte der Heimatverein Spexard am 19. August 2012 mit 80 Personen den Ort an der Grenze zu Thüringen. Im Gegenzug organisierten Bürger von Simmershausen Besuche in Spexard. Das Gemeindefest der Bruder-Konrad-Kirche wurde besucht und musikalisch von der Volkstanzgruppe „Rhönmäher“ umrahmt. Am Michaelisumzug in Gütersloh wurde in den 1980er Jahren teilgenommen. Zum Ortsjubiläum „900 Jahre Spexard“ im Jahr 1988 war eine große Abordnung mit dem Musikverein Simmershausen-Batten hier, und auch zur Einweihung des Spexarder Bauernhauses 1995 waren die Simmershausener mit einer Abordnung vertreten. Der Musikverein spielte zum Sportfest 2010 auf, als der SV Spexard sein 60-jähriges Bestehen mit einem Festumzug feierte. Zur 925-Jahr-Feier werden der Musikverein und Bürger aus Simmershausen ebenfalls in Spexard erwartet. 1979 entschlossen sich die Spexarder zum ersten Mal, sich in Simmershausen der traditionellen Wallfahrt nach Vierzehnheiligen anzuschließen – die Geburtsstunde der alljährlichen Wallfahrten der Spexarder. Zuerst fahren die Pilger jedes Jahr am Sonntag vor Christi Himmelfahrt nach Simmershausen. Von dort aus geht es auf einen viertägigen, 100 Kilometer langen Marsch zur Basilika Vierzehnheiligen in Bad Staffelstein am Main. „Es zieht einen richtig in den Bann, wenn man einmal mitgelaufen ist“, sagt Marlies Drücker, die mit Ehemann Heinz die Pilgerfahrten organisiert. Die Wanderung der Gläubigen lässt sich bis 1635 zurückverfolgen. Damals machten die Pest und die Hungersnot den Menschen in der kargen Rhön zu schaffen. Seit dieser Zeit zieht es die Menschen aus Simmershausen jedes Jahr nach Vierzehnheiligen. Und Pilger aus Spexard sind seit 1979 dabei…


Klicken Sie auf die Bildergalerie, um nähere Infos zu den Bildern zu bekommen.



Klicken Sie hier auf das Logo und Sie erfahren mehr über unsere Partnergemeinde:



Zurück

Termine

Corona-Virus: Aktuelle Absagen von Terminen erfragen Sie bitte bei den Veranstaltern!

News

Jungschützen spenden auch ohne Tannenbäume
mehr dazu...

Neue Schilder weisen den Weg
mehr dazu...

Schützen spenden für arme Familien
mehr dazu...

Niggenaber übergibt Taktstock an Christoph Wiemann
mehr dazu...

Die Spexarder Sporthalle wird 20
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsverlosung: Gewinner stehen fest
mehr dazu...

Heimatverein stellt die zweite Schulchronik online
mehr dazu...

Jungschützen sammeln diesmal keine Tannenbäume
mehr dazu...

Spexarder Kalender für 2021
mehr dazu...

Spexarder Apotheke stiftet Markt-Hütte
mehr dazu...

Verler Straße ist ab sofort wieder frei
mehr dazu...

Chronik der Canisius-Schule jetzt online
mehr dazu...

Flurkreuze, Bildstöcke und Heiligenhäuschen in Gütersloh
mehr dazu...

Ferienlager 2021 von Messdienern und Jungschützen
mehr dazu...

Renovierung komplett abgeschlossen
mehr dazu...

Online-Königin zeigt sich in der Kutsche
mehr dazu...

Jungschützen und Messdiener veranstalten alternatives Ferienprogramm
mehr dazu...

Aileen Kahlert ist die Online-Königin von Spexard
mehr dazu...

Gelungener Auftakt zum Schützenfest „zu Hause“
mehr dazu...

Josefschüler pflegen Brieffreundschaften
mehr dazu...

Jubiläumsfeier wird nächstes Jahr nachgeholt
mehr dazu...

Karin Bergmann schenkt „Boso“dem Heimatverein
mehr dazu...

Historischer Grenzstein in Spexard zerstört
mehr dazu...

Musikzug Spexard probt virtuell
mehr dazu...

Maibaum symbolisiert Zusammenhalt
mehr dazu...

Heimatverein Spexard veröffentlicht Liste alter Haus-Nummern
mehr dazu...

Schützen bieten Hilfe an
mehr dazu...

Freiwilliges Soziales Jahr beim SV Spexard
mehr dazu...

Bruder-Konrad-Straße: Verkehr fließt ab Freitag
mehr dazu...

Spexarder Unternehmen verschieben Gewerbeschau
mehr dazu...

70 Jahre SV Spexard – Festakt und Sportfest abgesagt
mehr dazu...

Eine-Welt-Kreis übergibt Spende an Förderkreis
mehr dazu...

Werner Stüker übergibt Vorsitz an Theresa Feldhans
mehr dazu...

Jörg Niggenaber erhält Ehrenamtspreis der CDU
mehr dazu...

„Initiative für Spexard“ überreicht Unterschriften
mehr dazu...

Wilde Weiber lassen die Stimmungsraketen steigen
mehr dazu...

5.000 Euro für die Malteser
mehr dazu...

Bruder-Konrad-Kirche soll ein Denkmal werden
mehr dazu...

SV Spexard: Fehlende Ehrenamtler bereiten Sorgen
mehr dazu...

Spexarder Weihnachtsmarkt: Erlös verteilt
mehr dazu...

Winterball der Spexarder Schützen
mehr dazu...

Das Spexarder Bauernhaus ist 25 Jahre alt
mehr dazu...

„Fit mit Oma und Opa“ im SV Spexard
mehr dazu...

Oberst Josef Schall ist der neue König der Könige
mehr dazu...

Stolzes Ergebnis für die Sternsinger
mehr dazu...

5. Spexarder Gewerbeschau im April
mehr dazu...

Trauer um die Stute Wurftaube
mehr dazu...

Zwei Konzerte: Publikum feiert Musikzug Spexard
mehr dazu...

St. Hubertus Spexard trauert um Ehrenoberst August Benning
mehr dazu...

Blasmusik und Deftiges aus Ostpreußen
mehr dazu...

Bunter Heimatabend im Bauernhaus
mehr dazu...

Am 1. Advent 1944 wurde in Spexard der 1. Gottesdienst gefeiert
mehr dazu...

Stükerjürgen zum Ehrenmitglied ernannt
mehr dazu...

St. Martin reitet durch Spexard
mehr dazu...

22. Auflage der Kleintierschau
mehr dazu...

Neue Beleuchtung auf Reitplatz
mehr dazu...

Krönig‘sche Apotheke stiftet Weihnachtsmarkt-Hütte
mehr dazu...

Altes Gemäuer mit moderner Technik
mehr dazu...

Einheits-Tag in Spexard: Trödel und Musik
mehr dazu...

Spexarder beim Viehabtrieb in der Rhön
mehr dazu...

Malte Westerbarkey König der Könige bei den Jungschützen
mehr dazu...

Spexarder Vereine lassen nicht locker
mehr dazu...

Schützen spenden 2.100 Euro für Straßenkinder
mehr dazu...

Neue Hütten beim Spexarder Weihnachtsmarkt
mehr dazu...

Unterschriftenaktion: Verkehrsinfarkt verhindern
mehr dazu...

Spexarder gründen Bürgerinitiative
mehr dazu...

Heimatverein ehrt Robert Mahne
mehr dazu...

Koch AG der Josefschule belegte 4. Platz
mehr dazu...

Spexarder Vereine zu Besuch im Landtag NRW
mehr dazu...

2.910 Euro für das Ferienlager
mehr dazu...

Umbau der Verler Straße dauert 18 Monate
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !


nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version