Parade beim jährlichen Schützenfest
Hier geht's zu www.spexard.de!

 Aktuell

 Termine

 Schützenfest

 Ehrungen

 Thronbilder

 Der Verein

 Gruppen

 Spielmannszug

 Schießstand

 Bildergalerie

 Kontakt

 Links

hier klicken

Stand 21.03.2018
1048 Mitglieder

 Kaiserwetter zum Abschluss des Schützenfestes in Spexard

Bild: msc  

Mit Kaiserwetter ging das Spexarder Schützenfest am Sonntag zu Ende. Mit dem Kaiserpaar Ferdinand I und Inge I Allmandinger und dem Jungschützenkönigspaar René Stüker und Anne Grund strahlte die Sonne um die Wette. Eine Wachablösung hat es auf dem hohen Thron gegeben. Dem Sportler-Thron um das scheidende Regentenpaar Hubert und Maria Kötter folgt jetzt für die kommenden zwölf Monate der Feuerwehr-Thron.

Denn Kaiser „Ferdi“ ist ein aktiver Blaurock und hat sich Verstärkung aus den Reihen der Feuerwehr mitgebracht. Nach einem spannenden Wettkampf hatte der neue Kaiser von Spexard am Samstag beim Vogelschießen seine Mitbewerber in die Schranken gewiesen. Weil die Allmandingers vor 25 Jahren zum ersten Mal regierten gab es noch einen dicken Blumestrauß von der Bruderschaft. Das zweite Jubelpaar auf dem Paradeplatz der Josefschule waren Bernhard und Luise Herrmann die 1966 / 1967 das Volk in Spexard regierten. Vor 50 Jahren war Johann Oesterwinter König mit Käthe Pollmeier. Mit großem Applaus wurde Jubelkönig Bernhard Kaupenjohann begrüßt. Der dienstälteste Schütze ließ es sich nicht nehmen, die Glückwünsche selbst entgegen zu nehmen. 1936 und 1951 hatte der Ehrenbrudermeister den Vogel abgeschossen.

Aus den Händen vom stellvertretenden Bezirksbundesmeister Hans Heitjohann aus Verl erhielt Gregor Siemer das St. Sebastianus Ehrenkreuz. Seit 40 Jahren ist der beliebte Malermeister Mitglied der Bruderschaft und war 1975 Schützenkönig. Seit 1990 ist er stellvertretende Brudermeister und setzt sich besonders für die Senioren ein. Das silberne Verdienstkreuz des Bundesverbandes erhielten Norbert Brinkrolf und Claudia Hemken. Brinkrolf ist seit 1989 Hubertusschütze, war 1997 König und ist seit 1998 im Vorstand. Der Kassierer ist Mitglied der Feuerwehr und Vorsitzender der Kriegerkameradschaft. Als Geschäftsführerin ist Claudia Hemken seit 2002 für die schriftlichen Belange zuständig. Sie war die erste Frau die den Vogel abschoss und 2001 an der Seite ihres Gatten regierte. Als aktive Sportschützin hat sich die Jungschützenkönigin von 1993 ausgezeichnet. „Alle drei prägen das gesellschaftliche Leben des Ortsteils und haben dazu beigetragen, dass die Bruderschaft weit über ihre Grenzen Spexards hinaus einen sehr gute Ruf genießt“, sagte Hans Heitjohann bei der Verleihung der hohen Auszeichnungen.
Seinen letzten Auftritt als Kompanieführer hatte Bernhard Wessling beim Festmarsch und der Parade am Samstag. Seit 1974 stand der Vorzeigeschütze an der Spitze der beiden Kompanien. „Er war immer ein zuverlässiger Partner“, lobte Oberst Werner Küster den scheidenden Kompanieführer.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden die Orden für 40- und 50-jährige Mitgliedschaft des Bundesverbandes vergeben. Seit 50 Jahren sind Ehrenoberst August Benning, Franz Blomberg, Felix Mense, Friedhelm Wessling, Walter Westhoff und Willi Wöstenbusch der Bruderschaft treu. Für 40-jährige Treue wurden Lothar Behrendt, Willi Drücker, Johannes Hollenhorst, Ralf Kroll, Heinz Masjosthusmann, Gregor Siemer und Bernhard Spexard ausgezeichnet.

Bild: msc
Es grüßt unser Königspaar Peter und Elisabeth Barkusky

Bild: msc
Ein Horrido auf das Jungschützenkönigspaar Akim Kuklinski und Jule Szczesny

hier klicken

Das war in ...

 2017

 2016

 2015

 2014

 2013

 2012

 2011

 2010

 2009

 2008

 2007

 2006

 2005

 2004

nach oben Copyright © 2007 by Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard e.V. Autor: admin