Parade beim jährlichen Schützenfest
Hier geht's zu www.spexard.de!

 Aktuell

 Termine

 Schützenfest

 Ehrungen

 Thronbilder

 Der Verein

 Gruppen

 Spielmannszug

 Schießstand

 Bildergalerie

 Kontakt

 Links

hier klicken

Stand 12.06.2018
1057 Mitglieder

 Sportschützen blicken auf Top-Jahr zurück

Für ein Drittel der rund 150 Mitglieder des Sportschützenvereins Hubertus Spexard war die Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Müterthies-Wittag von großem Interesse. Sie ließen mit den Vorstandsmitgliedern ein Sportjahr Revue passieren, das alle Erwartungen übertraf.

Ob regional oder überregional ­ Spexarder Elite-Schützen waren immer unter den Erstplatzierten. Erster Vorsitzender Friedhelm Brüggemann, der unter den Versammlungsteilnehmern auch Brudermeister Franz Spexard willkommen hieß, sparte dafür mit Lob und Anerkennung nicht. »Wir sind auf einem sehr guten Weg«, freute sich Brüggemann. Der Sportschützen-Chef verwies auf einen 14-prozentigen Mitgliederzuwachs allein im vergangenen Jahr und auf den engen Schulterschluss der Mitglieder, von denen derzeit 35 weiblich sind. Sportleiter Josef Thiesbrummel hat an den internen und externen Erfolgen der Sportschützen einen hohen Anteil. Vorsitzender Friedhelm Brüggemann: »Einen solchen Sportleiter gibt es weit und breit nicht.« Thiesbrummel weiß Marius Eickhoff und Holger Oesterwinter an seiner Seite, die den Nachwuchs nach Kräften fördern.

Auf große Zustimmung stieß der Vorschlag des Vorstands, mit einer 1000-Euro-Spende und hohem persönlichen Einsatz die Renovierung der Bruder-Konrad-Kirche zu unterstützen. Dabei hatte der erste Kassierer Wolfgang Steinhoff mit Blick auf stetig steigende Kosten Einsparungen eingefordert.

 
Gratulation für die Sportschützin des Jahres 2005, Andrea Drücker (mit Pokal): Karl-Heinz Appelhans, Beatrice Syring, Josef Thiesbrummel und Anja Kahlert (v.l.)

Mit Stolz erfüllt die Sportschützen die Ernennung der 37-jährigen Andrea Drücker zur Sportschützin des Jahres. Seit 25 Jahren ist die neue Titelträgerin aktiv im Schießsport, seit den 90er Jahren gehört sie im Verein zu den Spitzen-Sportlerinnen. Das Ex-Königspaar Beatrice I. Syring und Karl-Heinz I. Appelhans hatte in ihrem Regierungsjahr 1988/1989 den Pokal für den Schützen oder die Schützin des Jahres gestiftet. Auch dieses Jahr waren sie gekommen, um den neuen Pokal Andrea Drücker persönlich zu überreichen. Der begehrte »Orden für besondere Verdienste« ging an Josef Westhoff. Auch diese Entscheidung honorierten die Anwesenden mit lang anhaltendem Beifall. Westhoff ist seit knapp 25 Jahren aktives Mitglied, leitete den Sportschützenverein als Vorsitzender und ist seit 1998 Sach- und Hausverwalter des Schützenhauses. Die 40-jährige Mitgliedschaft des Vereins im Westfälischen Schützenbund stand ebenfalls im Mittelpunkt der Versammlung. Wurden im ersten Jahr zwölf Mitglieder gemeldet, so sind derzeit 49 Sportschützen im Besitz eines Sportpasses. »In den vergangenen 40 Jahren sind viele gute und auch hervorragende Leistungen erbracht worden«, hielt Friedhelm Brüggemann fest. »Titel auf Kreis-, Bezirks- und auch auf Landesebene sind die Regel.« Und auch an der Deutschen Meisterschaft nahmen die Schützinnen und die Schützen aus Spexard teil. Für ihre 40-jährige Mitgliedschaft im WSB wurden geehrt: Hugo Sandbote, Friedhelm Weßling und Theo Winkel; für ihre 25-jährige: Reinhold Schrade, Werner Gries und Klaus Büscher. (Quelle: Westfalenblatt)

Bild: msc
Es grüßt unser Königspaar Peter und Elisabeth Barkusky

Bild: msc
Ein Horrido auf das Jungschützenkönigspaar Akim Kuklinski und Jule Szczesny

hier klicken

Das war in ...

 2018

 2017

 2016

 2015

 2014

 2013

 2012

 2011

 2010

 2009

 2008

 2007

 2006

 2005

 2004

nach oben Copyright © 2007 by Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard e.V. Autor: admin