Parade beim jährlichen Schützenfest
Hier geht's zu www.spexard.de!

 Aktuell

 Termine

 Schützenfest

 Ehrungen

 Thronbilder

 Der Verein

 Gruppen

 Spielmannszug

 Schießstand

 Bildergalerie

 Kontakt

 Links

hier klicken

Stand 21.03.2018
1048 Mitglieder

 Ordensverleihung 2008

msc  
Josef Thiesbrummel, Hans Büscher, Walter Brüggemann, Norbert Heitmann, Frank Schmertmann, Heinz Röhr und Eduard Settertobulte (v.l.).

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard ehrte während der Parade am Schützenfestsonntag wieder Vereinsmitglieder für ihre langjährige Treue. Seit 75 Jahren gehört Paul Himmellaus dazu. Der Jubilar trat bereits dem Vorkriegsverein Spexard-West ein. Ein halbes Jahrhundert sind Walter Brüggemann, Heinrich Geisenhanslüke, Clemens Kochtokrax, Heinz Röhr, Eduard Setter und Helmut Stöckmann mit von der Partie. Vor 40 Jahren traten Johannes Büscher, Leo Grochtmann, Norbert Heitmann, Ewald Stüker und Kompanieführer und Ehrenmitglied Josef Thiesbrummel der Bruderschaft bei.

„Die Spexarder Bruderschaft ist eine aufstrebende und aktive Gemeinschaft. Die Bildung eines Spielmannszuges zeugt von einem hohen ehrenamtlichen Engagement. Hier lässt sich Heimat leben“, sagte Hans Heitjohann, der stellvertretende Bezirksbundesmeister. Im Gepäck hatte der Verler drei hohe Auszeichnungen des Bundes der historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Das silberne Verdienstkreuz erhielt Johannes Hollenhorst. Der 52-Jährige ist seit 1980 in der Bruderschaft und schoss 2000 den Vogel ab. Im Vorstand arbeitet er seit 2002 mit. Zudem ist er als Sportschütze erfolgreich und gehört seit vielen Jahre dem Kirchenvorstand an.

  msc
Erhielt vom stellv. Bezirksbundesmeister Hans Heitjohann das St. Sebastianus-Ehrenkreuz: Josef Thiesbrummel

Den hohen Bruderschaftsorden trägt jetzt Hanspeter Liman (76). Er ist bekannt als Hausmeister des Spexarder Bauernhauses und ist seit 1989 im Vorstand des Heimatvereins. Seit 1991 ist Liman Mitglied des Festausschusses.
Das St. Sebastianus Ehrenkreuz bekam mit Josef Thiesbrummel ein echter Vorzeigeschütze verliehen. Der Kompanieführer ist seit 1968 Vereinsmitglied, war 24 Jahre im Vorstand und ist Ehrenmitglied. Seit Jahrzehnten ist Josef Thiesbrummel, den alle liebevoll Onkel nennen, aktiver Sportschütze. „Ohne ihn wäre das Schützenwesen in Spexard ein großes Stück ärmer“, betonte Heitjohann in seiner Ansprache. Josef Thiesbrummel hatte nach dem Schützenhochamt am Sonntagmorgen noch eine Gedenkansprache am Kriegerdenkmal gehalten die unter die Haut ging.

Für drei Schützenbrüder hatte Brudermeister Franz Spexard eine besondere Ehrung in der Tasche. Den Hubertusorden erhielten Hans-Joachim Markmann und Rainer Kerner.

msc  
Hans-Dieter Westerbarkei erhielt für jahrelanges Sammeln der Getränkemarken den großen Verdienstorden der Bruderschaft und Norbet Brinkrolf durfte Rainer Kerner den Hubertusorden für die Erstellung der Schützenfestfilme anheften (v.l.)

Markmann war 2002 Schützenkönig und leitet den Arbeitskreis „Winterfest“. Den zweiten „Bokermann“ erhielt Rainer Kerner, der seit 1997 für die Erstellung der Videofilme zuständig ist. Der große Verdienstsorden, die höchste Auszeichnung des Vereins, strahlt jetzt an der Uniform von Hans-Dieter Westerbarkei. Der Ehrenfahnenoffizier setzt sich seit vielen Jahren für die Sammlung der Getränkemarken ein. „Dein Einsatz ist vorbildlich“, bedankte sich Franz Spexard für die Leistung von Westerbarkei.

Bild: msc
Es grüßt unser Königspaar Peter und Elisabeth Barkusky

Bild: msc
Ein Horrido auf das Jungschützenkönigspaar Akim Kuklinski und Jule Szczesny

hier klicken

Das war in ...

 2017

 2016

 2015

 2014

 2013

 2012

 2011

 2010

 2009

 2008

 2007

 2006

 2005

 2004

nach oben Copyright © 2007 by Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard e.V. Autor: clh