Parade beim jährlichen Schützenfest
Hier geht's zu www.spexard.de!

 Aktuell

 Termine

 Schützenfest

 Ehrungen

 Thronbilder

 Der Verein

 Gruppen

 Spielmannszug

 Schießstand

 Bildergalerie

 Kontakt

 Links

hier klicken

 

Wir trauern um unsere Mitglieder

Ewald Markmann

verstorben am 27.08.2018
im Alter von 83 Jahren
Mitglied seit 1980
und

Otto Walger
verstorben am 18.08.2018
im Alter von 91 Jahren
Mitglied seit 1995

Wir sprechen hiermit
unser Beileid und
unsere tiefe Anteil-
nahme aus.

Stand 10.09.2018
1068 Mitglieder

 Hubert und Maria Kötter regieren in Spexard

 

An der Vogelstange und am Elfmeterpunkt sind echte Männer gefragt. Einer von diesen echten Kerlen war am Samstag Hubert Kötter. Die Fußballlegende des Sportverein Spexard regiert seit dem Wochenende als neuer Schützenkönig der St. Hubertus-Schützen aus Spexard. Mit dem 186. Schuss holte der 49-jährige Maschinenschlosser von Miele um 18.36 Uhr den Adler aus dem Kugelfang. An seiner Seite als Königin steht für die kommenden 365 Tage seine Gattin Maria.

Im zweiten Anlauf hat es bei Hubert Kötter endlich geklappt. Nach dem vorletzten Schuss im vergangenen Jahr hatte der 2. Vorsitzende des SV Spexard endlich das Glück des Tüchtigen. Das neue Königspaar geht als Hubert II und Maria VII in die Analen der Bruderschaft ein. Königin Maria ist in Spexard auch kein unbeschriebenes Blatt. Als Vorstandsmitglied des Heimatvereins ist die 48-jährige kaufmännische Angestellte eine der Stützen des Spexarder Heimatabends und leitet die Theatergruppe der Heimatfreunde. Regiert wird vom Königssitz an der Lukasstraße 31 gleich hinter dem Sportplatz der „Spechte“, dem zweiten Zuhause der Kötters. König Hubert hat fast 20 Jahre als Libero in der 1. Fußball-Mannschaft gespielt, und zählt seit vielen Jahren im Vorstand der Rot-Weißen zu den Tüchtigsten. Mitregieren werden auf dem Thron Agnes und Reinhard Mertens, Helga und Manfred Stöhr, Nicole und Volker Stickling, Gabi und Uli Wittenbrink, Marlies und Ralf Settertobulte und Irmgard und Manfred Preuß Als Adjutant und Mundschenk steht Rainer Oestersötebier bereit, der mit den Kötters bereits in der Schützensaison 1990 / 91 am Thron von Uli de Carnèe erste Erfahrung im regieren sammelte. „Blaues Blut“ fließt bei den Kötters bereits seit 1961. Denn Königsmutter Ingeborg regierte damals mit Willi Wöstenbusch für ein Jahr lang das Volk von Spexard. Als treffsichere Insignienschützen zeichneten sich Anton Löckmann (Krone), Markus Stenzel (Apfel) und Corinna Lakamp (Zepter) aus.
Den Vogel der Jungschützen donnerte Manuel Fichtner am Freitagabend von der Stange. Der von Richard Proske gezimmerte Greif hatte mit dem 134. Schuss um 19.16 Uhr seine Kraft verloren. Der 19-jährige Werkzeugmachergeselle wählte seine Freundin Denis Hartung (17) zur neuen Jungschützenkönigin. Die Insignien hatten Oliver Teterra (Krone), Marius Eickhoff (Apfel) und Markus Hecker (Zepter) geschossen. An den hohen Thron berief das neue Herrscherpaar Isabelle Kahmen und Fabian Jakobtorweihen, Carina Lübking und Kai Markmann, Veronika Landsmann und Tom Doberstein und Sarah Goddard und Peter Landsmann. Als Adjutant steht Alexander Kluckow der bezaubernden Throngesellschaft zur Verfügung.
Für verdiente Schützen hatte Brudermeister Franz Spexard noch Orden parat. Wegen ihrem hohen ehrenamtlichen Einsatz bei der Renovierung der Bruder-Konrad-Kirche erhielten Dirk Fortenbacher, Jörn „Baxter“ Grote und Eckhard Westerbarkei den Hubertusorden, den auch Heinz Grundmeier angeheftet bekam, der für die Tombola zum Winterfest und für die Kriegsgräberfürsorge sammelt. Den großen Bruderschaftsorden trägt jetzt Günter Melzer, der Koordinator und Leiter der Arbeiten an der Kirche.

Bild: msc
Es grüßt unser Königspaar Anja und Markus Toppmöller

Bild: msc
Ein Horrido auf das Jungschützenkönigspaar Lukas Steinkemper und Anna Brinkrolf.

hier klicken

Das war in ...

 2018

 2017

 2016

 2015

 2014

 2013

 2012

 2011

 2010

 2009

 2008

 2007

 2006

 2005

 2004

nach oben Copyright © 2007 by Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard e.V. Autor: admin