Aktuell

 Termine

 Schützenfest

 Ehrungen

 Thronbilder

 Der Verein

 Gruppen

 Hilfsspechte

 Spielmannszug

 Schießstand

 Bildergalerie

 Kontakt

 Datenschutz

 Links



Stand 23.02.2024
1078 Mitglieder

 

Wir trauern um unsere Mitglieder

Günther Sorgalla

verstorben am 16.01.2024
im Alter von 92 Jahren
Mitglied seit 1991
König 1994
und
Uwe Köppermann
verstorben am 23.01.2024
im Alter von 80 Jahren
Mitglied seit 2010
und
Werner Wülling
verstorben am 10.02.2024
im Alter von 83 Jahren
Mitglied seit 1982
König 1993
und
Hermann Geisenhanslüke
verstorben am 14.02.2024
im Alter von 80 Jahren
Mitglied seit 1959
und
Dietmar Steinkamp
verstorben am 15.02.2024
im Alter von 59 Jahren
Mitglied seit 1993
und
Wolfgang Leimann
verstorben am 19.02.2024
im Alter von 72 Jahren
Mitglied seit 2001
und
Paul Drücker
verstorben am 24.02.2024
im Alter von 90 Jahren
Mitglied seit 1955


Wir sprechen hiermit
unser Beileid und
unsere tiefe Anteil-
nahme aus.



Schützen unterstüzen das Familienprojekt „Arco Iris“

 
Für arme Kinder in Bolivien engagieren sich (v.l.) Richard Proske, Schützenkönigin Anja Toppmöller, Friedhelm Stüker und Dirk Fortenbacher.

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard hat 1.050 Euro für die Betreuung von Straßenkindern in Bolivien gespendet. Die Schützen unterstüzen das Familienprojekt „Arco Iris“ (zu Deutsch „Stiftung Regenbogen“) in der bolivianischen Hauptstadt La Paz. Das soziale Werk des deutschen Pfarrers Josef Maria Neuenhofer kümmert sich seit 1994 um die Bedürfnisse von Straßenkindern und Familien. Mit der gespendeten Summe werden drei Familien ein Jahr lang unterstützt. In diesem Jahr konnte Pfarrer Neuenhofer die Spende selbst in Empfang nehmen. Der 80-jährige ist zu Besuch in seiner alten Heimat und berichtet über die Arbeit seines Hilfsprojektes. In der Bruder-Konrad-Kirche in Spexard feierte der Geistliche einen Gottesdienst. Ein Empfang im Pfarrheim schloss sich an. „Wir haben bereits tausenden Kindern geholfen und es gibt enorme Fortschritte“, erzählte Neuenhofer. In seiner Stiftung, die sich mit Spenden aus Europa finanziert, werden 6.300 Kinder betreut. Das Lesen und Schreiben wird dabei 1.300 Kindern beigebracht. „Mein Hilfswerk kann Perspektiven schaffen und Bildung ist enorm wichtig für das Überleben der Kinder die oftmals Opfer von sexueller Gewalt waren.“ Die Aktion der Hubertusschützen soll in den kommenden Jahren fortgesetzt werden.


Es grüßt unser Königspaar Theresa und Malte Westerbarkey

Ein Horrido auf das Jungschützenkönigspaar Leon de las Heras und Leonie Palentien

Das war in ...

 2024

 2023

 2022

 2021

 2020

 2019

 2018

 2017

 2016

 2015

 2014

 2013

 2012

 2011

 2010

 2009

 2008

 2007

 2006

 2005

 2004

Unerkanntes Objekt in Seitenbeschrebungsdatei gefunden:



nach oben Copyright © 2007 by Schützenbruderschaft St. Hubertus Spexard e.V. Autor: atp